Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Eishockey: Linzer gewinnen in Salzburg

Salzburg musste daheim eine Niederlage gegen Linz einstecken. Red Bull/GEPA
SALZBURG,AUSTRIA,14.DEC.14 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg vs EHC Black Wings Linz. Image shows Patrick Spannring (Black Wings) and Troy Milam (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl - For editorial use only. Image is free of charge.

Die Black Wings Linz haben das Spitzenduell der 27. Runde der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) gegen Red Bull Salzburg mit 4:2 (1:1,1:1,2:0) für sich entschieden.

Die 2.610 Zuschauer in der Salzburger Eisarena erlebten ein packendes Spiel, in dem die Hausherren äußerst glücklich in Führung gingen. Andrew Kozek fälschte einen Pass von Thomas Raffl so ab, dass dieser in hohem Bogen ins Tor flog (18.). Mike Ouelette glückte allerdings 17 Sekunden später per Penalty der postwendende Ausgleich (18.). Kurz darauf mussten Red Bulls Kyle Beach und der Linzer Daniel Mitterdorfer nach einer Schlägerei für jeweils fünf Minuten in die Box.

Verbissene Salzburger

Auch im zweiten Drittel egalisierten die Linzer durch Chad Rau umgehend (29.), nachdem Brett Sterling Salzburg 2:1 in Front geschossen hatte (28.). Anschließend schenkten sich die beiden Teams in einer verbissen geführten Partie nichts, die Abwehrreihen hielten aber vorerst dicht. So war es an Brian Lebler, die Entscheidung einzuleiten (53.). Der Goalgetter fälschte einen Piche-Schuss von der blauen Linie entscheidend ab, nach dem Video-Studium war sein 17. Saisontreffer Gewissheit (53.). Kozek schließlich sorgte wenig später nach einem Fehler von Bernd Brückler, der die Scheibe nicht rechtzeitig wegspielte, für das 4:2 (54.).

Salzburgs Head Coach Daniel Ratushny: „Das war doch heute ein schönes Eishockeyspiel mit tollen Fans. Wir haben besser gespielt als am Freitag in Innsbruck, aber auch die Linzer haben ein starkes Spiel gemacht. V.a. deren Torhüter hat uns das Leben schwer gemacht und dann hat uns auch ein bisschen das Glück gefehlt. Wir hatten nicht übermäßig viele hoch qualitative Torchancen, aber genug, um das Spiel für uns entscheiden.“ Die Tabellenführung der Salzburger ist deswegen nicht gefährdet, aber auf sechs Punkte Vorsprung vor Linz (2.) und Wien (3.) geschrumpft.

Auch die nächste Woche hält wieder ein Auswärts- und ein Heimspiel in der Erste Bank Eishockey Liga für die Red Bulls bereit. Am Freitag geht es nach Znojmo (19:15 Uhr) und am Sonntag, dem vierten Advent, ist der EC VSV zu Gast in der Salzburger Eisarena (17:30 Uhr).

(SALZBURG24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 11:05 auf https://www.salzburg24.at/sport/eishockey-linzer-gewinnen-in-salzburg-46187803

Kommentare

Mehr zum Thema