Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Eishockey: Red Bull Salzburg siegt gegen KAC

Bernhard Starkbaum zeigte eine starke Leistung. FMT-Pictures/TA
Bernhard Starkbaum zeigte eine starke Leistung.

Red Bull Salzburg bleibt im Dezember weiterhin unbesiegt. Die Bullen gingen gegen die Klagenfurter dank eines Powerplay-Treffers von Pallestrang (5.) früh in Führung, Kapstad (15.) glich allerdings noch im ersten Drittel aus. Ebenfalls im Powerplay legte Harris (33.) für die Hausherren nach, Schremp erhöhte auf 3:1 (49.). Mehr als ein neuerlicher Anschlusstreffer durch Fischer (55.) war für die Rotjacken nicht mehr drinnen. Schon am Freitag folgt das nächste Duell der beiden, den Klagenfurtern bietet sich damit die Chance auf schnelle Revanche.

Das Spiel war von Beginn an die erwartet hart umkämpfte Partie, in der beide Kontrahenten den schnellen Weg zum Tor suchten. Die Salzburger hatten den besseren Start, Alexander Pallestrang traf in der fünften Minute im Powerplay von der blauen Linie an Freund und Feind vorbei zur frühen Führung. Danach war Salzburgs Torhüter Bernhard Starkbaum bei einigen gefährlichen verdeckten Schüssen der Gäste zur Stelle. In der zehnten Minute verpasste Peter Mueller nach einem Angriff zwei gegen zwei die Chance allein vor Klagenfurts Goalie David Madlener auf den zweiten Treffer. Das Spiel blieb ausgeglichen und Kevin Kapstad traf in der 15. Minute nach guter Kombination zum 1:1-Ausgleich. Vor der Pause hatten die Red Bulls Glück bei einem Stangenschuss von Johannes Bischofberger, es blieb beim Unentschieden nach 20 Minuten.

Red Bull Salzburgs Coach über den "Save des Jahres"

Im zweiten Durchgang wurde verbissen gekämpft, wobei beiden Teams über längere Strecken kaum nennenswerte Chancen erarbeiten konnten. In der 33. Minute aber stocherte Brant Harris im Powerplay die Scheibe nach einem Gedränge über die Torlinie und holte die Salzburger Führung zurück. Die beste Szene hatte kurz darauf Bernhard Starkbaum, der einen schnellen Konter von Klagenfurts Manuel Ganahl und Johannes Bischofberger sehenswert mit toller Reaktion vereitelte – Greg Poss sprach hinterher vom "Save des Jahres" – und damit auch die 2:1-Pausenführung festhielt. In den letzten Minuten lag Salzburgs dritter Treffer in der Luft, es sollte aber nach 40 Minuten zunächst bei zweien bleiben.

Im Schlussdrittel kontrollierten die Salzburger über weite Strecken das Spiel und erhöhten die Führung in der 49. Minute aufs 3:1. Rob Schremp traf im Nachschuss, die Vorarbeit hatte der wieder sehr agile Peter Mueller geleistet. Danach musste Bernhard Starkbaum, der heute insgesamt eine starke Partie zeigte, noch einige Male eingreifen, hatte aber bei dem Blue-liner in der 55. Minute von David Fischer ohne jegliche Sicht keine Chance. In den Schlussminuten aber ließen die Salzburger auch gegen am Ende sechs Klagenfurter Feldspieler nichts mehr anbrennen und freuten sich über den wichtigen und verdienten Drei-Punkte-Sieg gegen den KAC.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 04:41 auf https://www.salzburg24.at/sport/eishockey-red-bull-salzburg-siegt-gegen-kac-57545932

Kommentare

Mehr zum Thema