Jetzt Live
Startseite Sport
Eishockey

Salzburg feiert klaren Heimsieg gegen Bratislava

Der EC Red Bull Salzburg setzte sich am Freitag zuhause im Testspiel gegen HC Slovan Bratislava mit 6:0 durch und feierte den ersten Sieg der neuen Saison.

Die Red Bulls legten schon im ersten Abschnitt mit drei Toren den Grundstein zum Sieg und beherrschten den achtfachen slowakischen Meister fast über das gesamte Spiel. Torhüter Jean-Philippe Lamoureux hielt im letzten Abschnitt mit einigen guten Saves sein erstes Shutout mit den Red Bulls fest.

Red Bulls vs. HC Slovan Bratislava 6:0 (3:0, 2:0, 1:0)

Zur Saisoneröffnung ewinnen die Red Bulls gegen den HC Slovan Bratislava mit 6:0 (3:0, 2:0, 0:0) im ersten und letzten Test-Heimspiel. Am Sonntag wartet der EC Bad Tölz im letzten Test, bevor am Freitag in einer Woche die Meisterschaft beginnt. #RedBullsWin #RedBullsFans #GoRedBulls #RBSBRA

Gepostet von EC Red Bull Salzburg am Freitag, 6. September 2019

Salzburg geht früh in Führung

Die Red Bulls empfingen den HC Slovan Bratislava bei vollem Kader und rissen das Spiel sofort an sich. Bereits in der zweiten Minute vollendete Chad Kolarik einen kurzen Alleingang unter Mithilfe des gegnerischen Goalies Habal Vladislav zur frühen Führung. Drei Minuten später fälschte Thomas Raffl einen Schuss von Derek Joslin zum 2:0 ab und in der 9. Minute erhöhte Peter Hochkofler auf die 3:0-Pausenführung mit einem gezielten Schuss aus Halbdistanz. 

Die Red Bulls spielten munter weiter und hatten noch weitere Möglichkeiten, mussten bei einigen Angriffen der Gäste aber auch defensiv aufpassen. Salzburgs Torhüter Jean-Philippe Lamoureux hatte anfangs weniger zu tun, konnte sich im weiteren Verlauf bei einigen guten Chancen der Gäste aber schon auszeichnen.

Salzburg legt im zweiten Abschnitt nach

Im zweiten Abschnitt legten die Red Bulls nach, wobei die Slowaken das Spiel insgesamt etwas mehr öffnen konnten. Raphael Herburger traf in der 27. Minute zur 4:0-Führung und verwertete dabei im Powerplay einen traumhaften Querpass von Brent Regner. In der 31. Minute schickte Dominique Heinrich Alexander Rauchenwald mit einem langen Pass an der blauen Linie auf die Reise und der bedankte sich nach Solo mit einem schönen Heber unter die Querstange. Nach 40 Minuten stand es 5:0 für die Hausherren.
Im dritten Abschnitt ging das Tempo etwas zurück und die Salzburger mussten jetzt öfter in Unterzahl spielen. Torhüter JP Lamoureux war aber im Tor nicht zu bezwingen und freute sich schließlich über sein erstes Shutout mit den Red Bulls. Mario Huber traf dann noch in der 52. Minute im Powerplay aus dem Slot und stellte den 6:0-Endstand her. 

Die Red Bulls feierten damit einen verdienten Heimsieg, bei dem sie mit Spielfreude auftraten und die Scheibe viel laufen ließen. Das freute auch Head Coach Matt McIlvane, der aus privaten Gründen nicht in Salzburg bei der Mannschaft sein konnte, am Sonntag beim Testspiel in Bad Tölz aber wieder hinter der Bande stehen wird.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 05:38 auf https://www.salzburg24.at/sport/eishockey-salzburg-feiert-klaren-heimsieg-gegen-bratislava-75875551

Kommentare

Mehr zum Thema