Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Eishockey: Salzburg siegt in Nachtragsspiel gegen Znojmo

Auswärtssieg für die Salzburger. GEPA/Red Bull
Auswärtssieg für die Salzburger.

Red Bull Salzburg hat am Dienstagabend in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) einen 4:3-Auswärtssieg gegen den HC Znojmo erzielt. Die Tore der Salzburger schossen Ryan Duncan (21.), Bobby Raymond (25.), Dominique Heinrich (47.) und Brant Harris (53.). 

Die Salzburger feiern damit den siebenten Sieg in den jüngsten acht Spielen. Sie machten im Nachtragspiel der dritten Runde in Znojmo einen 0:2-Rückstand wett und gewannen mit 4:3 (0:2,2:0,2:1).

Znojmo nach erstem Drittel in Führung

Znojmo begann so gar nicht wie ein Tabellenletzter, in den ersten vier Minuten stand Salzburgs Torhüter Steve Michalek gleich mehrmals auf dem Prüfstand. Die Tschechen gingen in der 13. Minute mit einem Distanzschuss von Dominik Tejnor in Führung. Die Hausherren drückten weiter und in der 18. Minute besorgte Anthony Luciani den zweiten Treffer.

Red Bull Salzburg dreht das Spiel

Nur 15 Sekunden nach Wiederbeginn netzte Ryan Duncan im Slot aus Halbdistanz ein und sorgte damit für einen optimalen Salzburger Beginn im zweiten Durchgang, der 33-jährige Kanadier ist mit aktuell sieben Toren auch Topscorer der Red Bulls. Das war genau der richtige Aufwecker für die Salzburger und nur vier Minuten später fixierte Bobby Raymond mit einem strammen Schuss den 2:2-Ausgleich. Die Salzburger hatten das Spiel danach über weite Strecken im Griff, erst am Ende setzten auch die Gastgeber wieder Offensivakzente. Nach 40 Minuten stand es 2:2, beide Teams hatten auch spielerisch jeweils ein Drittel für sich entschieden.

Salzburg nun auf drittem Tabellenplatz

Im Schlussdrittel wurde es hektisch. Die Salzburger blieben konzentriert und in der 47. Minute gelang Dominique Heinrich mit einem Schuss aus dem Slot der Treffer zur 3:2-Führung. Sechs Minuten später traf Brant Harris nach einem Rebound zum 4:2, doch das war noch nicht die Entscheidung. In der 56. Minute kamen die Tschechen mit einem abgefälschten Powerplay-Tor von Patrik Parkkonen nochmal auf 3:4 heran und drückten in der verbleibenden Spielzeit auf den Ausgleich. Die Red Bulls hatten noch ein paar brenzlige Momente zu überstehen, brachten den 4:3-Erfolg aber auch Dank des neuerlich guten Steve Michalek über die Zeit. In der Tabelle rücken die Salzburger damit den drittplatzierten Südtirolern bis auf drei Punkte heran.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/eishockey-salzburg-siegt-in-nachtragsspiel-gegen-znojmo-60462541

Kommentare

Mehr zum Thema