Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Eishockey: Torhüter Herzog erster Neuzugang bei Red Bull Salzburg

Trägt künftig das Salzburger Trikot: Lukas Herzog (re.). Red Bull / GEPA
Trägt künftig das Salzburger Trikot: Lukas Herzog (re.).

Nach dem verlorenen Ligafinale hat beim EC Red Bull Salzburg die Kaderplanung für die Saison 2018/19 begonnen. Mit Torhüter Lukas Herzog vom VSV wurde am Dienstag der erste Neuzugang vermeldet. Coach Greg Poss bleibt Österreichs Meister indes erhalten.

Herzog ersetzt den Slowenen Luka Gracnar, der den Verein verlässt und vor acht Jahren als 16-Jähriger bei den Eis-Bullen debütierte. Bleiben wird beim achtfachen Meister u.a. mit dem Kanadier John Hughes der inklusive Play-off punktbeste EBEL-Spieler. "Seit zwei Jahren befinden wir uns in einem Umbruch, junge Spieler müssen die Positionen von ehemaligen Leistungsträgern füllen“, wird Coach Poss in einer Vereinsaussendung zitiert.

Das Ziel von Fan-Liebling Luka Gracnar ist noch unklar. /Red Bull / GEPA Salzburg24
Das Ziel von Fan-Liebling Luka Gracnar ist noch unklar. /Red Bull / GEPA

Manuel Latusa beendet Karriere

Die Karriere beendet hingegen Manuel Latusa. Der 34-jährige gebürtige Wiener spielte seit 2008 in Salzburg, wurde zuletzt am 1. März aber vorzeitig aus dem Kader der Salzburger gestrichen.

Der Stürmer gehörte auch im österreichischen Nationalteam (106 Einsätze) zum Stammpersonal. Insgesamt absolvierte der Olympia-Starter von Sotschi 2014 in der heimischen Liga 912 Spiele, zusammen mit seinen internationalen Einsätzen kam er auf 1.087 Matches als Profi.

(APA/S24)

Aufgerufen am 17.01.2019 um 03:40 auf https://www.salzburg24.at/sport/eishockey-torhueter-herzog-erster-neuzugang-bei-red-bull-salzburg-58216471

Kommentare

Mehr zum Thema