Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

EM-Titel für Thomas Frühwirth

Der Rollstuhlsportler Thomas Frühwirth siegt bei der Paraduathlon-Weltmeisterschaft im spanischen Gijon.

Diese leicht abgeänderte Form des Triathlons setzt sich im Behindertensport aus fünf Kilometer Rennrollstuhl, 21,6 Kilometer Handbike und wieder zweieinhalb Kilometer Rennrollstuhl zusammen. Die 29,1 Kilometer absolvierte der Athlet des Olympiazentrums Salzburg-Rif in 58 Minuten und 42 Sekunden und sicherte sich mit einem Zwei-Minuten-Vorsprung den Sieg vor dem Spanier Botello. „Es war hart, vor allem der Spanier bot mir Gegenwehr. In der ersten Wechselzone war ich ja noch knapp hinter Ihm, aber durch den schnellen Wechsel konnte ich mich vor ihn setzen und habe dann bis ins Ziel brutal beißen müssen“, so Frühwirth.

 Frühwirth hat schon das nächste Event im Auge

Gerade nach dem Sieg im Double-Ironman, den der OLZ-Athlet erst kürzlich als erster Behindertensportler der Welt erfolgreich absolvieren konnte, war die Freude über den Sieg auf der Kurzdistanz groß. „Ich freue mich richtig, dass ich einen Monat nach dem Double-Ironman, auch auf der Kurzstrecke zeigen konnte, dass ich hart und schnell fahren kann! Ich habe mir nur vier Tage Pause gegönnt und bin dann ins intensive Kurzstreckentraining eingestiegen. Bei den Tests in Rif letzte hat sich der Erfolg schon angedeutet“, so der frisch gebackene Weltmeister.  Selbst nach Gold gibt es keine Pause, Anfang November steht das 24-Stunden-Schwimmen in Bad Radkersburg bevor. Frühwirth ist gerüstet!
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.07.2019 um 02:49 auf https://www.salzburg24.at/sport/em-titel-fuer-thomas-fruehwirth-59271181

Kommentare

Mehr zum Thema