Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Fechten: Staatsmeisterschaften in Salzburg als Aushängeschild

265 Athleten, 58 Teams und drei verschiedene Waffen: Vier Tage lang wird in Salzburg bei den Staatsmeisterschaften im Fechten um Edelmetall gekämpft. Der Bewerb ist ein Aushängeschild für Salzburg.

Vier Tage lang, von 7. bis 10. Juni, wird in Salzburg über die Vorherrschaft in der heimischen Fechtlandschaft gekämpft. 265 Athleten, 58 Teams und drei verschiedene Waffen versprechen starkes Programm bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften im Fechten im Olympiazentrum Rif. Salzburg stellt dabei mit 67 geplanten Starts nicht nur die mit Abstand aktivste Mannschaft, die MuskeStiere haben auch einige Goldmedaillen zu verteidigen.

Salzburger verteidigen Titel bei Staatsmeisterschaften

Im Herrenflorett-Teambewerb soll das Dutzend an Goldmedaillen voll gemacht werden. Salzburg stellt im Florett die gesamte Nationalmannschaft und hat mit dem Olympioniken Roland Schlosser – 15. in Peking und demnächst auch in London am Start – ein zusätzliches Zugpferd im Stall. Neben Teamgold bei den Damen und den Herren kommt auch der amtierende Meister im Herrenflorett aus Salzburg. Im Vorjahr triumphierte Moritz Hinterseer bei den Staatsmeisterschaften, gefolgt von seinem MuskeStier-Klubkollegen Roland Schlosser und Bruder Tobias Hinterseer.

Staatsmeisterschaften: Aushängeschild für Salzburg

Für Salzburg seien die Staatsmeisterschaften auch ein Aushängeschild, betonte Roman Hinterseer vom Salzburger Fechtverband. Früher hatte Salzburg 15 Jahre lang ein Weltcup-Turnier. „Das war das Fenster zur weiten Fechtwelt“, so Hinterseer weiter. Mit den Staatsmeisterschaften positioniert sich Salzburg wieder in der Fechtwelt. Eine Veranstaltung mit 265 Athleten gibt es auch in anderen Sportarten nicht alle Tage. Zusätzlich wird erstmals eine Kombination ausgetragen und der oder die Beste mit den drei Waffen zum Fechtkaiser oder zur Fechtkaiserin gekürt.

Fecht-Nationalteam in allen Bewerben am Start

Das gesamte Fecht-Nationalteam, die Salzburger Roland Schlosser, Moritz und Tobias Hinterseer sowie Rene Pranz präsentierten sich am Dienstag im Europark, wird bei der Kombi-Wertung antreten. Das bedeutet an allen vier Tagen jeweils im Team und im Einzelbewerb am Start. „Mental und körperlich ist das eine extreme Herausforderung“, sagte Roman Hinterseer. Eine Woche nach den Staatsmeisterschaften geht diese Truppe bei der EM in Legnano an den Start. Deswegen werden alle Bewerbe in Salzburg als Vorbereitung genutzt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 07:35 auf https://www.salzburg24.at/sport/fechten-staatsmeisterschaften-in-salzburg-als-aushaengeschild-59350474

Kommentare

Mehr zum Thema