Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Austria Salzburg: Große Sicherheitsbedenken vor Wacker Innsbruck

Beim Spiel zwischen Austria Salzburg und Wacker Innsbruck gilt ein Hauptaugenmerk auf die Fans beider Clubs. APA/Archiv
Beim Spiel zwischen Austria Salzburg und Wacker Innsbruck gilt ein Hauptaugenmerk auf die Fans beider Clubs.

Zwei verfeindete Fangruppen werden sich am Freitagabend (20.30 Uhr) zum Top-Spiel in der Ersten Liga gegenüberstehen! Das Westderby zwischen Austria Salzburg und Wacker Innsbruck im Schwanenstädter Ausweichstadion wird unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Es könnte sogar nur personalisierte Tickets geben.

Seit den glorreichen Austria-Zeiten vor 2005 herrscht eine intensive und angespannte Rivalität zwischen beiden Fanlagern. Am Montagnachmittag kam die Information seitens des Verein, dass das endgültige Sicherheitskonzept nun doch erst am Dienstag präsentiert werden soll. Zuerst wurde es für Montag angekündigt. Es wird eine Sicherheitszone um das Stadion geben, auch über die Ausgabe personalisierter Tickets wird nachgedacht, berichten die Salzburger Nachrichten.

Risikospiel: Austria Salzburg gegen Wacker Innsbruck

1.000 Wacker-Fans wollen ihre Mannschaft unterstützen, doch das Ticket-Kontingent reicht nur für die Hälfte. Ins Ausweichstadion passen insgesamt 3.000 Besucher. Ausweichquartiere wie die Red-Bull-Arena und das Goldberg-Stadion fallen flach. Die Bullen spielen am Tag zuvor gegen Dinamo Minsk, Grödig am Samstag gegen Ried. Die Rasenflächen beider Spielstätten wären damit zu stark belastet.

 

Eine ausgeglichene Bilanz: Mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen sowie 11:11 Toren steht die Austria zu Wochenbeginn auf Platz 6 der Tabelle. #SVAS #SkyGoEL

Posted by Austria Salzburg on Sonntag, 23. August 2015

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 02:35 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/austria-salzburg-grosse-sicherheitsbedenken-vor-wacker-innsbruck-48133561

Kommentare

Mehr zum Thema