Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Bundesliga

Schmidt übernimmt beim SKN

Schmidt war schon im März als Kandidat genannt worden
Schmidt kommt von Red Bull Salzburg zum SKN St. Pölten.

Bundesligaclub SKN St. Pölten hat zwei Tage nach der Beurlaubung von Ranko Popovic dessen Nachfolger bekanntgegeben: Der Deutsche Alexander Schmidt übernimmt mit dem Auftakt der Sommervorbereitung am Montag beim Bundesliga-Sechsten das Amt des Cheftrainers. Damit gehen sechs Vereine mit neuen Coaches in die Saison 2019/20.

Der 50-jährige Schmidt, der zuletzt in der Akademie des FC Red Bull Salzburg tätig war, war schon im März als Kandidat für den Trainerposten in St. Pölten genannt worden. Nun einigte er sich mit General Manager Andreas Blumauer auf ein Engagement. Über eine Vertragsdauer wurden vorerst keine Angaben gemacht. Seine Vorstellungen und Ziele wird Schmidt bei der Präsentation am frühen Montagnachmittag vor dem ersten Training kundtun.

Über Salzburg zum SKN St. Pölten

Als Trainer war der Bayer Schmidt vor seiner Tätigkeit bei Salzburg (Nachwuchs-Akademie seit 2017) beim TSV 1860 München (2012-2013), dem SSV Jahn Regenburg (2014/jeweils vorzeitig beurlaubt), als Scout und Mitglied der sportlichen Leitung des VfB Stuttgart (2015-2017) und danach wieder im Nachwuchsbereich (Unterhaching U19) engagiert.

Als Co-Trainer kommt Alexander Marchat nach einigen Jahren nach St. Pölten zurück. Er war zuletzt beim FC Liefering unter Vertrag.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 11:32 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/alexander-schmidt-uebernimmt-beim-skn-st-poelten-71766901

Kommentare

Mehr zum Thema