Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Bundesliga

Austria Wien wirft Letsch raus

Letsch muss sich neuen Job suchen
Thomas Letsch steht bei der Wiener Austria nicht länger an der Seitenlinie.

Ex-Liefering-Coach Thomas Letsch ist nicht länger Trainer von Bundesligist Austria Wien. Der Tabellendritte hat am Montag die Konsequenzen aus den jüngsten Auftritten gezogen und den 50-Jährigen seiner Aufgaben entbunden. Als Interimscoach wird vorerst Robert Ibertsberger die Mannschaft betreuen. Letsch war seit Ende Februar des Vorjahres als Nachfolger von Thorsten Fink bei den Violetten tätig.

Obwohl er die Europacup-Teilnahme mit der Mannschaft nicht mehr schaffte, wurde sein Vertrag bis Sommer 2020 verlängert. Unter Letsch holte die Austria in 33 Spielen in der Bundesliga 14 Siege bei 15 Niederlagen. "Die Leistungen der Mannschaft entsprachen nicht den Vorstellungen, die wir an uns selber haben. Das hat das 1:3 gegen Altach deutlich gezeigt, demnach mussten wir Konsequenzen ziehen", sagte Sportdirektor Ralf Muhr. Auch bei den in der 2. Liga engagierten Young Violets wurde Trainer Andreas Ogris von seinen Aufgaben freigestellt.

Thomas Letsch ist nicht mehr Austria-Trainer. Assistent Robert Ibertsberger übernimmt interimistisch. Alle Infos dazu sowie zu weiteren Personalnews findest Du unter http://fak.at/personal-news

Gepostet von FK Austria Wien am Montag, 11. März 2019

Letsch war zwischen 2012 und 2017 in verschiedenen Funktionen für Red Bull Salzburg tätig. Zuletzt coachte er den FC Liefering zwischen 2015 und 2017, für zwei Spiele betreute der Deutsche interimistisch auch die Bundesliga-Mannschaft der Bullen. Sein Interims-Nachfolger bei der Wiener Austria wird mit Robert Ibertsberger ein Salzburger.

(APA/S24)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.11.2019 um 08:03 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/bundesliga-austria-wien-wirft-letsch-raus-67086844

Kommentare

Mehr zum Thema