Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Rapid Wien ohne Chance

Salzburger marschieren Richtung Double

Bullen mit Fünf-Punkte-Polster

Red Bull Salzburg baut am Mittwochabend beim Bundesliga-Restart gegen Rapid Wien mit einem 2:0-Sieg die Tabellenführung aus. Patson Daka und Noah Okafor fixieren den Favoritensieg. Da Verfolger LASK das Duell mit Hartberg verlor, lachen die Bullen mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung vor dem neuen Verfolger WAC von der Spitze.

Nach der Machtdemonstration im Cup-Finale gegen Austria Lustenau (5:0) bekamen es der Serienmeister aus Salzburg beim Wiederanpfiff der heimischen Liga mit Rapid Wien zu tun.

Salzburger Blitzstart als Erfolgsrezept

Vor leeren Rängen und einer einzigen Veränderung in der Startelf, in der Enock Mwepu für Noah Okafor reinrutschte, gelang den Bullen gleich ein Glanzstart. Nachdem Innenverteidiger Christopher Dibon (5.) bei Rapid früh verletzt raus musste, nützte Salzburgs Top-Torschütze Patson Daka die fehlende Abstimmung nach einem hohen Zuspiel von Andreas Ulmer zum frühen 1:0.

Red Bull Salzburg, Rapid Wien, GEPA/Red Bull
Impressionen vom Bundesliga-Duell zwischen Red Bull Salzburg (rot) und Rapid Wien.

In der neunten Spielminute köpfte der 21-jährige Sambier über Keeper Richard Strebinger zu seinem 18. Saisontor ein und drehte zum Jubel ab. Wie Gladbachs Marcus Thuram setzten Daka und Ashimeru mit einer Geste ein Zeichen gegen Rassismus und für Gleichbehandlung.

Lauer Sommerkick ohne Höhepunkte

Wer mit einem Feuerwerk der Mozartstädter rechnete, wurde in der Folge enttäuscht. Bei einem " lauen Sommerkick“ verlor das Spiel enorm an Tempo: Viele Fehlpässe prägten auf beiden Seiten das Spielgeschehen. Für die Wiener kam es danach knüppeldick: Auch der eingewechselte Sonnleitner musste in Minute 26 wegen einer Muskelverletzung das Feld verlassen – ihn ersetzte beim zweiten Wechsel Srdjan Grahovac.

Marsch äußert sich zum Dortmund-Gerücht

"Wir sind noch nicht in Topform, aber wir haben noch neun Spiele und noch viel zu tun", sagte Salzburg-Trainer Jesse Marsch, der sich zum Gerücht, er sei Trainerkandidat beim deutschen Bundesligisten, geäußert hat. "Ich habe einen Vertrag in Salzburg und meine Konzentration ist zu 100 Prozent hier. Ich habe bislang keinen Kontakt zu Dortmund gehabt."

Salzburger Defensive hält dicht

Die Hauptstädter fanden in der Folge besser in die Partie und spielten sich zwei Großchancen heraus. Den einzigen Torschuss der Kühbauer-Crew konnte Salzburg-Tormann Cican Stankovic per Glanztat klären, ehe Andre Ramalho (36.) gegen Stefan Schwab im letzten Moment reingrätschte. Mit der knappen 1:0-Führung ging es dann auch in die Pause.

Der Serienmeister kam im zweiten Abschnitt besser aus den Katakomben und stellte taktisch auf eine 5-3-2-Formation um. Mit dieser Änderung wirkten die Heimischen sowohl in der Defensive stabiler, als auch im Angriff etwas zielstrebiger.

Danach brachten Hee-Chan Hwang und Albert Vallci jeweils nach Kopfbällen den Ball nicht im Tor unter. Und beim Dominik Szoboszlai fehlten nur Zentimeter zum zweiten Bullen-Tor – der Ungar zirkelte einen Freistoß an die rechte Außenstange.

Rapid ohne Torschuss in Hälfte zwei

Joker Noah Okafor macht es in der Nachspielzeit besser und traf nach schönem Stanglpass von Karim Adeyemi mit seinem ersten Bundesliga-Tor zum 2:0-Endstand. Die Wiener konnten im zweiten Abschnitt nicht einen Torabschluss verbuchen.

Pizza und Bier für Bullen-Kicker

Für Rapid doppelt bitter: Mit diesem Ergebnis verloren die Hütteldorfer nicht nur das fünfte Pflichtspiel gegen die Bullen, sondern auch den Kampf um den Meistertitel und müssen obendrein gleich drei verletzte Spieler beklagen. Die Bullen-Kicker dürfen sich indes nach dem dritten Zu-Null-Sieg auf ein Essen auf Kosten des Trainers freuen. Marsch hielt sein Versprechen und spendierte seiner Crew nach Schlusspfiff Pizza und Bier.

Red Bull Salzburg – Rapid Wien 2:0 (1:0)

Tor: Daka (9.), Okafor (90.)

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.08.2020 um 10:21 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/bundesliga-restart-salzburger-bauen-tabellenfuehrung-aus-88372477

Kommentare

Mehr zum Thema