Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Tränen nach Krimi

Liefering verpasst gegen Linz Zweitliga-Titel

Jung-Bullen fehlte ein Tor zur Meisterschaft

Die Jung-Bullen können das direkte Duell um die Meisterschaft gegen Blau-Weiß Linz nicht gewinnen. Am Sonntag trennt sich der FC Liefering gegen die Oberösterreicher mit 1:1 (1:0) und verpasst somit den ersten Zweitliga-Titel der Vereinsgeschichte – ein Tor hat zur Krönung gefehlt.

Das Video nach dem Schlusspfiff seht ihr oben. Die Tellerübergabe findet ihr unten.

Vor 1.123 Fans erwischte der FC Liefering am Pfingstsonntag den besseren Start.

Top-Start von Liefering ohne Tor

Luka Sucic (1., 4.) tauchte zwei Mal aus aussichtsreicher Position vor dem Tor auf, verzog jedoch im Doppelpack.

Dem Spielgestalter von Red Bull Salzburg, der wie Nicolas Seiwald und David Affengruber von der Marsch-Crew „aushalf“, war Dreh- und Angelpunkt im Lieferinger Spiel.

Sesko vergibt Doppel-Chance

Auch Jung-Bullen-Toptorjäger Benjamin Sesko (21 Tore) tat es ihm in der 8. Minute gleich und vergab nach eine Kjärgaard-Vorlage quasi alleine vor Keeper Nicolas Schmid. Bei der besten Chance zeigte der 17-Jährige Nerven.

 

Der Speerspitze klebte auch in Minute 13 erneut das Pech am Fuß, köpfte den Ball an die rechte Stange. Nur wenige Zentimeter fehlten dem Slowenen zum Glück und Saisontor Nummer 22. Saisontor.

Linz reicht Unentschieden zum Titel

Abgebrühter agierte Linz-Angreifer Fabian Schubert (34.), der von Daouda Guindo im Sechzehner gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter hämmerte der Zweitliga-Schützenkönig mit seinem 33. Saisontreffer zur 1:0-Führung unter die Latte.

In den letzten Minuten wurde es nochmals turbulent: Sesko setzte Joker Forson (82.) per Hacken-Zuspiel ideal in Szene. Dieser versenkt die Kugel überlegt ins rechte Eck zum 1:1-Ausgleich. Das Remis reichte den Gästen nach einem Krimi im Endspurt zum Titel. Liefering hätte nur mehr ein Tor benötigt, um sich zu krönen. Dennoch kann die blutjunge Jaissle-Crew auf eine tolle Saison zurückblicken. Nach Spielschluss war die Enttäuschung groß – bei einigen Kickern flossen Tränen.

Klagenfurt in Relegation um Aufstieg

Austria Klagenfurt hat die Chance auf den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga gewahrt. Die Kärntner gewannen am Sonntag in der 30. Runde der 2. Liga bei der zweiten Mannschaft von Rapid mit 2:1, zogen in der Tabelle noch an Wacker Innsbruck vorbei auf Rang drei und sicherten sich damit den Relegationsplatz.

Die Tiroler unterlagen nach zuvor acht Siegen zu Hause den Juniors Oberösterreich 0:1. Klagenfurt – mit dem Ex-Anifer Patrick Greil – misst sich am Mittwoch und Samstag mit Oberhaus-Schlusslicht St. Pölten.

Die Klagenfurter hätten für einen Direktaufstieg unter die Top-Zwei kommen müssen, verfehlten dieses Unterfangen am Ende um vier Zähler. Sie treten in der Relegation (18.00 Uhr) an.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.06.2021 um 11:59 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/fc-liefering-verpasst-gegen-linz-zweitliga-titel-104211082

Kommentare

Mehr zum Thema