Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Europa League

Salzburgs Magie reicht nicht

EL-Traum gegen Napoli geplatzt

Salzburgs Aus in der Europa League ist besiegelt. Im Achtelfinal-Rückspiel gegen SSC Napoli war trotz eines 3:1-(1:1)-Heimsiegs am Donnerstag Endstation. Die Mannschaft von Marco Rose verkaufte sich erneut teuer, nach der 0:3-Niederlage im Hinspiel gelang den Italienern aber mit dem Gesamtscore von 4:3 der Aufstieg.

Mit viel Hoffnung, Mut und einer gesunden Portion Selbstvertrauen gingen die Bullen in das Rückspiel.

Früher Nackenschlag von Napoli

Der Plan von Marco Rose ein frühes Tor zu erzielen ging allerdings nicht auf. Im Gegenteil: Wie im Hinspiel schockten die Süditaliener mit einem frühen Tor. "Spielverderber" Arkadiusz Milik sorgte per Seitfallzieher für den 1:0-Nackenschlag (14.). In der Entstehung sah die Defensive bei einem Slapstick von Enock Mwepu nicht sattelfest aus. Danach hatten die Bullen bei einem Lattenkracher von Fabian Ruiz zusätzlich gehörig Glück.

Dabbur mit achtem Tor in Europa League

Europa-League-Debütant Dominik Szoboszlai, der für den gesperrten Xaver Schlager spielte, bediente bei einem Angriff Munas Dabbur ideal und gerechtfertigte seinen Einsatz mit einer Traumleistung. Dabbur ließ einen Verteidiger per Hacken ins Leere rutschen und schob überlegt zum 1:1 (25.) ein. "Ich freue mich für den Sieg und über mein Debüt, aber wir sind nicht weitergekommen", erklärte Szoboszlai im S24-Video (siehe oben). 

Das 2:1 in der 65. Minute bereitete Andreas Ulmer mit einem Stanglpass traumhaften für Joker Guldbrandsen vor. Der Norweger erzielte im Rutschen sein fünftes Tor im neunten Spiel.

Salzburg baut Heimserie aus

Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Routinier Christoph Leitgeb in der Nachspielzeit. Der "Oldie" ließ mit dem 3:1 nach einer Ecke etwas Hoffnung aufkommen, doch den Bullen fehlte am Ende zwei Treffer. Dank des Triumphs gegen die – in zwei Spielen betrachtet besseren – Italiener bleibt die Rose-Elf im 58. Heimspiel ungeschlagen. Was gefehlt hätte, dass es wieder eine magische Nacht für Salzburg wird? "Nur der Aufstieg" ließ Szoboszlai und "Leiti" im Video-Interview (siehe unten) wissen.

Über Bundesliga in Champions League

Marco Rose dazu: "Wir sind sehr enttäuscht, dass wir ausgeschieden sind, weil wir nach dem Halbfinale vom letzten Jahr natürlich noch sehr gerne dabei geblieben wären. Aber es gibt kein sudern und hinterher heulen." Der Fokus liegt laut dem 42-jährigen Deutschen bei der Bundesliga, um sich darüber für die Champions League zu qualifizieren.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 05:10 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/fc-red-bull-salzburg-scheidet-gegen-ssc-neapel-aus-67194319

Kommentare

Mehr zum Thema