Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Millionengeschäft Fußball

Haaland-Transfer hievt Salzburg in neue Sphären

300 Millionen Euro in sechs Jahren

Erling Haaland, Jesse Marsch APA/GEORG HOCHMUTH
Das Erfolgsgespann mit Salzburg-Trainer Jesse Marsch (li.) und Erling Haaland ist Geschichte.

Endlich herrscht um Salzburgs Wunderstürmer Erling Haaland Klarheit. Der 19-Jährige unterschreibt bis 2024 bei Borussia Dortmund und avanciert mit dem Wechsel zum teuersten Spielerverkauf aus der österreichischen Bundesliga. Zudem hievt der Transfer Red Bull Salzburg in andere Sphären.

Wenn Manchester United, Juventus Turin, RB Leipzig über etliche Monate so umtriebig um einen Kicker buhlen, muss es sich um einen speziellen Fußballer handeln. Und das ist "Big Earl", wie Haaland bei den Bullen liebevoll wurde, ja auch.

Haaland kostet Dortmund rund 100 Millionen Euro

Keine zehn Monate nach seinem Debüt im Salzburger Dress kehrt der Norweger dem österreichischen Serienmeister den Rücken und sucht sich den Ruhrpott als neue Heimat aus. Schenkt man den deutschen Medien wie der "Bild" und dem "Kicker" Glauben, soll das Mega-Talent um kolportierte 20 Millionen Euro losgeeist worden sein. Sein Gehalt soll bei acht Millionen Euro pro Saison liegen.

"Ohne Ausstiegsklausel wäre seine Verpflichtung im Sommer 2018 niemals möglich gewesen. Wir wünschen Erling viel Glück auf seinem weiteren Weg, der ihn – davon bin ich überzeugt – noch sehr weit führen wird", erklärte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund, der davor nie über Vertragsdetails sprach, gestern in einer Aussendung. 

Neben der Rekord-Ablösesumme sollen zudem noch 80 Millionen Euro an Gehalt und Beraterprovisionen dazukommen – das 100-Millionen-Euro-Gesamtpaket kann sich sehen lassen. Auflaufen wird der Norweger künftig mit seiner Lieblingsnummer 17.

Auszeichnung für Talenteschmiede Salzburg

"Mein Wechsel zum FC Red Bull Salzburg war die bisher beste Entscheidung meines Lebens. Im letzten Jahr ist so unglaublich viel passiert, es ist kaum zu glauben", lauteten die letzten Wort des Vollblutangreifers in Richtung Mozartstadt. Von den Bullen-Fans konnte sich der 1,94-Meter-Mann nicht mehr persönlich verabschieden, beteuert allerdings, dass er "immer mit Freude nach Salzburg zurückblicken" wird. Was bleibt nach dem Abgang des nunmehrigen Ex-Bullen? Auf jeden Fall erneut eine Bestätigung für die Salzburger, dass in der Talenteschmiede große Fußballstars reifen und den nächste Schritt wagen können. Und das mit stets steigenden Summen.

300 Millionen Euro für Salzburg-Kicker

Haalands Wechsel ist finanziell ein neuer Meilenstein einer ohnehin schon beachtlichen Transferserie. Betrachtet man die vergangenen sechs Jahre, hat Salzburg seine Klubkassa mit rund 300 Millionen Euro (inklusive Bonuszahlungen) nur durch Spielerverkäufe aufpoliert. Die 17 teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte gehen fast alle auf die Kappe der Salzburger und fanden durchgehend in diesem Zeitraum statt. "Das ist eine besondere Ehre für unseren Verein, welche Klubs sich für unsere Spieler interessieren. Viele andere große Vereine beschäftigen sich mit Spielern von Red Bull Salzburg. Wir sind in neue Sphären vorgestoßen", sagte Freund zuletzt.

Im Sommer kassierten die Mozartstädter bereits zweistellige Ablösesummen für Munas Dabbur (Sevilla, 17 Mio. Euro), Xaver Schlager (Wolfsburg, 15), Stefan Lainer (Gladbach, 12,5), Hannes Wolf (Leipzig, 12) und Diadie Samassekou (Hoffenheim, 12). Der frühere Rekordhalter (ohne Bonuszahlungen) Amadou Haidara führte das Bullen-Ranking mit kolportierten 18 Millionen Euro zu RB Leipzig an. Zuletzt gelang Takumi Minamino der Wechsel zum amtierenden Champions-League-Sieger FC Liverpool. Auf der Bullen-Einkaufsliste ganz oben steht die Sommer-Verpflichtung von Maximilian Wöber für rund zehn Millionen Euro vom FC Sevilla. Bleibt abzuwarten, ob die Salzburger auch in punkto Neuverpflichtungen in neue Sphären vorstoßen werden.
 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 10:26 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/haaland-transfer-hievt-salzburg-in-neue-sphaeren-81308863

Kommentare

Mehr zum Thema