Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Bundesliga

Wolf darf nicht zu RB Leipzig wechseln

RB Leipzig hat offenbar erfolglos versucht, mit Hannes Wolf in der Winterpause den nächsten Fußball-Profi von Red Bull Salzburg zu holen. Wie die Salzburger Nachrichten (SN) berichteten, sollen Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund und Trainer Marco Rose den Transfer des Offensivspielers aber unterbunden haben.

Die SN berief sich bei dieser Information auf zuverlässige Quellen aus Deutschland. Wolf soll demnach bereits Signale aus Leipzig erhalten haben, dass sein Wechsel zum deutschen Bundesligisten beschlossene Sache sei.

GEPA_full_8867_GEPA-20091848237.jpg GEPA/Red Bull
RB Leipzig (re. Kevin Kampl) holte sich eine Absage beim Versuch Hannes Wolf (li.) von Red Bull Salzburg zu verpflichten.

Wolf besitzt Ausstiegsklausel

Die Schwestern-Clubs hatte im Dezember bereits vermeldet, dass Amadou Haidara in der Winterpause nach Leipzig geht. Der 19-jährige Wolf hat in Salzburg noch einen bis 2020 laufenden Vertrag. Laut Angaben der "SN" kann der U21-Internationale nach Ende der Frühjahressaison eine Ausstiegsklausel nutzen.

Hannes Wolf in Aktion

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.06.2019 um 01:32 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/leipzig-interesse-transfersperre-fuer-hannes-wolf-63684814

Kommentare

Mehr zum Thema