Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Fan-Bindung mit Kinofilm

Salzburgs Helden auf großer Leinwand

Produzent verrät Geheimnis

Der österreichische Fußball-Serienmeister Red Bull Salzburg gewährte am Freitag in einer achtteiligen Dokumentation im Mozartkino exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Mit 260 geladenen Gästen gaben sich die Doku-Helden rund um Trainer Jesse Marsch sehr Fan-nahe. Dem Produzenten ist dabei ein Geheimnis entlockt worden.

"Earl, darf ich ein Foto mit dir machen?", scherzte Salzburgs Verteidiger Andre Ramalho bei der Ankunft vor dem Mozartkino in Salzburgs Altstadt mit Torgarant Erling Haaland. Gemeinsam mit Maxi Wöber, Albert Vallci und Zlatko Junuzovic erfüllten die Vorbilder und Idole vielen Fans Foto- und Autogrammwünsche – ein weiterer Schritt des Klubs, um die Bindung zu den Anhängern noch weiter zu intensivieren.

Nach einem Stammtisch mit Bullen-Dompteur Marsch, Geschäftsführer Stephan Reiter und Wöber hieß es: Film ab!

Red Bull Salzburg, Kinopremiere, Zlatko Junuzovic SALZBURG24/Wurzer
Red Bull Salzburg lud 260 Fans  in das Mozartkino zur exklusiven Kinopremiere der Doku-Serie „JEDER.MANN – Des is Soizburg“.

Fans von Salzburg-Doku "hellauf begeistert"

Für die beiden Freunde Christian Müller und Hannes Gegenburger (auf dem Bild unten) aus der Stadt Salzburg bedeutet der Verein "gute Stimmung im Europacup, viel Dynamik und gute Unterhaltung". Hannes beeindruckte bei der Kinopremiere besonders die intimen Einblicke bei Wöbers Transfer-Verhandlung. "Wir sind hellauf begeistert, der letzte Funke ist über gesprungen. Es ist schon besonders, dass man uns solche Einblicke gewährt", erzählte Christian im Gespräch mit SALZBURG24.

Unter den Star-Gästen war unter anderem Ehrenpräsident Rudi Quehenberger mit von der Partie. Im zweistündigen Kinofilm kommt gar Christopher Vivell, der ansonsten im Hintergrund gehaltene Transfer-Verantwortliche der Salzburger, zu Wort: "Wir schauen auf Facebook und auf Instagram was die Jungs so machen. Wir wollen keine Entscheidungen bei Verpflichtungen machen."

Red Bull Salzburg, Kinopremiere, SALZBURG24/Wurzer
Christian Mülller (li.) und Hannes Gegenburger: Zwei Salzburg-Fans, die von der Bullen-Doku begeistert waren.

Fußball-Doku geht in Verlängerung

Die Dokumentation wurde zwei Jahre lang geplant und konnte nun nach dem Abgang von Marco Rose und dem "Ja" vom Neo-Coach Marsch ("ich finde die Doku einfach super"), dessen Frau ihn bei der Kinopremiere begleitete, realisiert werden. Ein Zehner-Team aus München verfolgte gemeinsam mit Regisseur und Produzent Nepomuk V. Fischer (oinkfilm) die Mozartstädter über drei Monate auf Schritt und Tritt. Am Ende der Veranstaltung sorgte der Produzent mit einem Versprecher für den größten Applaus. "Es wird noch Bonusmaterial sowie eine weitere Folge geben", verriet Fischer.

Red Bull Salzburg, Kinopremiere, SALZBURG24/Wurzer
Red Bull Salzburg lud 260 Fans in das Mozartkino zur exklusiven Kinopremiere der Doku-Serie „JEDER.MANN – Des is Soizburg“.

Marsch: "In Gedanken bei Farki"

So positiv, lustig und emotional der Abend auch verlief, der Fußball bzw. die Doku geriet bei Marsch und Co. plötzlich in den Hintergrund: "Wir sind alle in Gedanken bei Farki (Patrick Farkas, Anm. d. Red.) und wünschen uns, dass er sehr schnell wieder gesund wird." Der Verteidiger kollabierte beim Mittwochstraining und befindet sich derzeit im Behandlung im Krankenhaus. Da wird der Sport gleich mal zweitrangig", fügte Sportdirektor Christoph Freund an.

"JEDER.MANN - Des is Soizburg" kostet sechsstelligen Betrag

Die für österreichische Fußballvereine außergewöhnliche Co-Produktion des Red Bull Media House und A1now.tv ließen sich die Verantwortlichen einiges kosten. "Von einer Million Euro kann man nicht sprechen, aber die Kosten für diese Doku belaufen sich auf einen sechststelligen Betrag", gab Matthias Lorenz, Senior Director von Kommunikationsanbieter A1, im S24-Gespräch preis.

Red Bull Salzburg, Kinopremiere, SALZBURG24/Wurzer
Salzburg-Trainer Jesse Marsch wurde zur Kinopremiere von seiner Frau Kim begleitet und begrüßte hier Ehrenpräsident Rudi Quehenberger.

Kracher-Duell gegen Rapid Wien im S24-LIVETICKER

Vier Tage nach der bitteren Champions-League-Niederlage gegen Napoli wartet auf Red Bull Salzburg abseits der großen Kino-Leinwand das nächste Spektakel: Das Schlagerspiel in der Fußball-Bundesliga gegen Rapid Wien steht für den am Sonntag (wir berichten ab 16.50 Uhr im LIVETICKER) in Wals-Siezenheim an.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.11.2019 um 09:57 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-doku-zeigt-spieler-auf-kino-leinwand-78249973

Kommentare

Mehr zum Thema