Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Liga-Alltag

Nach Kür folgt für Bullen die Pflicht

Erster Verfolger Sturm zu Gast

Salzburg - Sturm Graz Getty/Red Bull
Karim Adeyemi (re.) und seine Bullen bekommen es am Sonntag mit Sturm Graz zu tun.

Nach dem sensationellen 3:1-Erfolg in der Champions League über Wolfsburg wartet auf Red Bull Salzburg am Sonntag wieder der Liga-Alltag. Salzburgs erster Verfolger Sturm Graz (im LIVETICKER) ist zu Gast.

Österreichs Serienmeister und einsamer Tabellenführer Salzburg bittet im Kracher der 12. Runde der Fußball-Bundesliga am Sonntag (17.00) seinen ersten Verfolger Sturm Graz zum Tanz.

Selten ging eines der beiden Teams in vergleichbaren Duellen als so klarer Favorit ins Spiel wie nun die Bullen: Während Sturm den Europa-League-Strapazen körperlich Tribut zollen muss, ohne sich dafür zu belohnen, ist für Salzburg in der Königsklasse der historische Aufstieg zum Greifen nah.

LIVE: Pressekonferenz vor dem Gipfeltreffen gegen Sturm

LIVE: Pressekonferenz vor dem Gipfeltreffen gegen Sturm

Gepostet von FC Red Bull Salzburg am Freitag, 22. Oktober 2021

"Es wartet der nächste Kracher"

"Es wartet der nächste Kracher auf uns", meinte Erfolgscoach Matthias Jaissle, seinem Außenverteidiger Rasmus Kristensen taugt das. "Wir haben ein extrem gutes Gefühl und viel Selbstvertrauen. Uns kann nichts besseres passieren als das nächste Topspiel. Wir sind bereit", erklärte der Däne.

Salzburg ist im Kalenderjahr 2021 in Bundesliga-Heimspielen noch ungeschlagen, in den vergangenen 42 Spielen vor eigenem Publikum hat man stets zumindest einmal getroffen. "Wir hoffen, dass dieser Lauf weitergeht", sagte Jaissle. Der letzte "Nuller" zuhause passierte am 10. März 2019 - beim 0:0 gegen Sturm.

Salzburg, Wolfsburg, Champions League, Okafor Getty/Red Bull
Noah Okafor (re.) traf gegen Wolfsburg doppelt und wurde von der UEFA zum besten Spieler des Duells gewählt.

Salzburg feuert nächstes Spektakel ab

Tollhaus. Spektakel. Tore. Red Bull Salzburg setzt den nächsten Meilenstein in der Champions League. In der dritten Runde gewinnen die Bullen am Mittwoch gegen Wolfsburg mit 3:1 (1:1) und stehen vor …

Nach der Champions League ist vor der Bundesliga

Der Umstieg von der glamourösen Königsklasse in die heimischen Niederungen sei bisher stets gut gelungen, auch diesmal gehe er davon aus. "Wir haben das zuletzt auch immer gemeistert, die Mannschaft war immer bereit und hat immer die Leistung abgerufen.

Das wird auch am Sonntag der Fall sein. Die Motivationsfrage stellt sich überhaupt nicht", stellte Jaissle klar. Vorentscheidenden Charakter habe die Partie jedenfalls keine - auch angesichts der Punktetrennung nach 22 Runden: "Dieses Spiel wird auf die Meisterschaft keine Auswirkung haben."

 

Jaissle erwartet offenen Schlagabtausch

Der einzige Punktverlust in der Bundesliga kam just bei Nachzügler Altach in der Vorwoche, das Defensivbollwerk der Hausherren war beim 1:1 nur einmal zu überwinden. Am Sonntag wartet wohl ein ganz anderes Spiel. "Es wird ein offener Schlagabtausch, sie spielen einen beeindruckenden Fußball, und der Trainer steht für eine klare Spielidee. Es wird eine richtige Challenge für uns, ein cooles Spiel", meinte Jaissle, der vor allem vor den Standards und dem Umschaltspiel der Grazer warnte.

Salzburg besiegte Graz 3:1

Das erste Duell der beiden Teams gewann Salzburg zum Saisonauftakt in Graz mit 3:1. Bei Sturm hat das dichte Spielprogramm seit damals Spuren hinterlassen, die Variationsmöglichkeiten werden durch mehrere Ausfälle geringer. "Die Verletzungen nehmen uns die Möglichkeit, zu rotieren. Das kostet Substanz", sagte Trainer Christian Ilzer.

Ingolitsch noch verletzt out

Am Donnerstag verletzten sich beim 0:1 gegen Real Sociedad Alexander Prass (Oberschenkel) und Jusuf Gazibegovic (Knie), weshalb der noch nicht vollständig von einer Knieblessur genesene Stefan Hierländer rund 60 Spielminuten absolvieren musste.

Auch Otar Kiteishvili und Sandro Ingolitsch stehen nicht zur Verfügung. Ilzer hoffte, dass sein Team zumindest einen Moral-Schub nach Wals-Siezenheim mitnehmen kann: "Das war unser bester Auftritt in der Europa League, darauf werden wir aufbauen."

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 06.12.2021 um 03:45 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-empfaengt-sturm-graz-111275458

Kommentare

Mehr zum Thema