Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Nach vier Jahren

Patrick Farkas wechselt in die Schweiz

Salzburg-Verteidiger von Verletzungen geplagt

Patrick Farkas Red Bull/GEPA
Patrick Farkas wechselt von Salzburg nach Luzern.

Verteidiger Patrick Farkas wechselt nach vier Jahren bei Red Bull Salzburg zum FC Luzern in die Schweiz.

Nach vier gemeinsamen Jahren trennen sich die Wege von Patrick Farkas und dem FC Red Bull Salzburg. Der 29-jährige Burgenländer spielt zukünftig in der Schweiz für den FC Luzern, wo er einen Vertrag bis Sommer 2023 unterschreibt.

Danke, Patrick!

Eine unglaubliche Persönlichkeit, die uns alle inspiriert! Ein Kämpfer mit Herz ❤

Gepostet von FC Red Bull Salzburg am Donnerstag, 17. Juni 2021

Cup-Finaltor als Highlight

Im Sommer 2017 kam Farkas als Kapitän des SV Mattersburg zu den Roten Bullen. Seither absolvierte der sympathische Defensivspieler insgesamt 61 Matches (fünf Tore, zehn Assists) für den Serienmeister und feierte in dieser Zeit vier Bundesliga-Titel und drei Cup-Erfolge. Besonderes Highlight war für „Farki“ sein Führungstreffer im Cup-Finale 2018/19 beim 2:0-Erfolg über Rapid.

Farkas oft verletzt

Begleitet war sein Weg in Salzburg aber auch von mehreren schwierigen Situationen wie dem Kreuzbandriss (Mai 2018) und einem Schlaganfall (September 2019). Beides hat der stets positive und hochprofessionelle Burgenländer längst überwunden und er wechselt nunmehr zum Cup-Sieger und letztjährigen Tabellenfünften der Super League.

Patrick Farkas ✍????➡️2️⃣0️⃣2️⃣3️⃣ Willkommen in Luzern, Patrick! Der FCL verpflichtet den österreichischen Abwehrspieler...

Gepostet von FC Luzern am Donnerstag, 17. Juni 2021

„Ich habe beim FC Red Bull Salzburg viele wunderschöne Momente, aber auch schwierige Zeiten erlebt. Dem Klub bin ich unendlich dankbar für alles, was ich dabei erleben konnte", sagte Farkas bei seinem Abschied aus Salzburg. "Mit seiner ungemein positiven Art hat er diese aber großartig gemeistert und ist dabei immer eine wichtige Persönlichkeit im Mannschaftsgefüge geblieben, ein großartiger Typ. Umso mehr wünschen wir ihm viel Gesundheit und Erfolg auf seinem weiteren Karriereweg", streute ihm Bullen-Sportdirektor Christoph Freund Rosen.

Trifft Farkas Schaub in Luzern?

Luzern belegte in der abgelaufenen Saison der Schweizer Super League den fünften Platz und gewann den Cup. Damit steigt das Team in der 2. Qualifikationsrunde zur neuen Conference League ein. Ob mit oder ohne Louis Schaub, das ist noch offen. Der Mittelfeldspieler ist vom 1. FC Köln verliehen gewesen, sein Kontrakt läuft mit Ende Juni ab.

Dedic leihweise zum WAC

Amar Dedic wechselt vom FC Red Bull Salzburg zum RZ Pellets WAC und unterschreibt dort einen Leihvertrag für die kommende Saison.

Dedic hat bisher alle Stufen der Red Bull Fußball Akademie durchlaufen, war dort drei Mal österreichischer Meister (2x U16, 1x U18) und kam auch auf neun Matches in der UEFA Youth League. Zuletzt war der 18-jährige Bosnier in erster Linie Kooperationsspieler beim FC Liefering (50 Spiele, 2 Tore, 5 Assists), kam aber auch auf einen (Cup-)Einsatz für den FC Red Bull Salzburg.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.08.2021 um 01:03 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburgs-patrick-farkas-wechselt-nach-luzern-105349210

Kommentare

Mehr zum Thema