Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Ex-Bulle bei Baumgartner-Crew

Ried schnappt sich mit Meisl achten Salzburger

Kuchler geht zum Bundesliga-Aufsteiger

Und schon ist der Achte mit an Bord. Bundesliga-Aufsteiger SV Ried wird mit der Verpflichtung von Luca Meisl ihren Namen als "Salzburg-Filiale" mehr als gerecht. Der Ex-Bulle hätte bei den Mozartstädtern noch bis Sommer 2021 einen Vertrag, kehrt nach SALZBURG24-Informationen dem Serienmeister nach elf Jahren nun endgültig den Rücken. Die offizielle Bestätigung folgte am späten Dienstagnachmittag

Kuchl

2009 schloss sich der Kuchler der Salzburger Jugend-Akademie an, gewann mit den Jung-Bullen 2017 die UEFA Youth League — die Jugendausgabe der großen Champions League — und verpasste im Team von Marco Rose damals keine Einsatzminute. 

Meisl heuert bei der SV Ried an

Der Kuchler setzte danach seinen Reifeprozess beim FC Liefering (insgesamt 35 Einsätze) fort und wechselte vor zwei Jahren zum stets abstiegsbedrohten Bundesligisten St. Pölten (insgesamt 39 Einsätze, 1 Tor). Vergangenes Jahr, als sein Leihvertrag auslief, kehrte der nun 21-Jährige zum FC Red Bull Salzburg zurück. Im Team von Jesse Marsch ist derzeit allerdings kein Platz mehr für den gelernten Innenverteidiger — Meisl machte sich gemeinsam mit seinem Berater auf Vereinssuche. Und wurde nun in Ried fündig. 

"Es freut uns sehr, dass wir mit Red Bull Salzburg und auch mit seinem Management ein sehr gutes Einvernehmen haben, sodass dieser Wechsel zur SV Guntamatic Ried möglich wurde“, erklärt Gerald Baumgartner, sportlicher Leiter und Cheftrainer der SV Ried. Zu Vertragsdauer und Ablösemodalitäten wurden keine Angaben gemacht.

Meisl freue sich schon sehr, wenn es wieder losgeht und will "von Spiel zu Spiel bestmögliche Leistungen zeigen", sagt der Abwehrmann. Ziel der Rieder ist ganz klar der Klassenerhalt.

Meisl ist achter Salzburger in Ried

Nach drei Jahren in der 2. Liga kehrten die Oberösterreicher heuer wieder in die höchste Spielklasse zurück. Großen Anteil am Erfolg hatten neben dem Oberndorfer Baumgartner auch zwei weitere Salzburger: Marco Grüll sorgte im Angriff für Furore, traf 13 Mal und lieferte ebenso viele Vorbereitungen. Auch der gesetzte Innenverteidiger Constantin Reiner (früher bei Anif) zeigte im Meisterjahr solide Leistungen. Ebenso mit im Rieder Kader sind Arne Ammerer und Youngster Felix Seiwald, die sich bislang noch nicht in die Startelf spielen konnten.

Seit Saisonstart neu mit an Bord ist ab sofort Mario Messner. Der Ex-Trainer vom Regionalligisten Grödig unterstützt Baumgartner als Assistenz-Coach. Ebenso ist der gebürtige Hofer Andreas Berktold mit im Trainerteam dabei: Der Ex-Anifer ist für das Athletiktraining der Fußball-Profis verantwortlich. Somit tauchen beim Blick auf den Rieder Kader acht gebürtige Salzburger auf.

Die Baumgartner-Crew startet das Bundesliga-Abenteuer am 13. September gegen die WSG Tirol. Nach derzeitigem Stand auch mit Tausenden Fans.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 08:32 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/sv-ried-schnappt-sich-mit-luca-meisl-achten-salzburger-92248450

Kommentare

Mehr zum Thema