Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Marco Roses letzte PK

RB Salzburg empfängt FC Chelsea

Warm-Up für Champions League

Zum letzten Mal nahm Marco Rose am Freitag um 13 Uhr vor einem Red-Bull-Salzburg-Spiel im Bullen-Presseraum Platz. Bevor der Deutsche am Sonntag nach der Meisterfeier seine Koffer packt und in die Heimat zurückkehrt, wurde im Zuge der Pressekonferenz auch das neue Bullen-Trikot inklusive Meisterstern präsentiert. Zudem absolviert der Serienmeister im Sommer ein Testspiel gegen den englischen Topclub Chelsea.

Durch ihren erstmaligen Fixplatz ersparen sich die Salzburger diesmal die Qualifikation für die Königsklasse. Wirtschaftlich steht der Serienmeister auch ohne die Champions-League-Millionen - man darf mit Einnahmen von fast 30 Millionen Euro rechnen - bereits gut da.

Salzburg knackt "100-Millionen-Grenze"

Der Umsatz für das laufende Geschäftsjahr liegt aller Voraussicht nach im neunstelligen Euro-Bereich. "Wir werden wahrscheinlich die 100-Millionen-Grenze knacken können, was wir schon einmal geschafft haben", sagte Reiter. Dazu seien bereits 8.500 Dauerkarten für die kommende Bundesliga-Saison verkauft - ein Clubrekord.

Bullen räumen bei Bundesliga-Wahl ab

Zudem haben die Bullen bei der Wahl der Top-Akteure in der Bundesliga groß abgeräumt. Eine Jury aus Präsidenten, Managern und Trainern wählte Munas Dabbur zum besten Spieler der Saison 2018/19, Cican Stankovic zum besten Tormann und Marco Rose zum besten Trainer. Die Schiedsrichterwertung ging an Harald Lechner.

Marco Rose verabschiedet sich

Neben dem beliebten Coach Marco Rose und seinen "Helferlein" Alexander Zickler, Rene Maric sowie Athletikcoach Patrick Eibenberger (alle zu Borussia Mönchengladbach) verabschieden sich am Sonntag gegen St. Pölten mit Munas Dabbur (Spanien/FC Sevilla), Hannes Wolf (Deutschland/RB Leipzig) und Fredrik Gulbrandsen (Ziel unbekannt) auch drei Angreifer aus Salzburg.

Um 17 Uhr wird in Wals-Siezenheim das letzte Mal in dieser Saison der Ball rollen. Das Fußballfest samt Meisterteller-Übergabe wird aller Vorraussicht nach vor "voller Hütte" stattfinden. Am Donnerstag waren bereits mehr als 14.000 Karten verkauft - die restlichen 2.000 Tickets (ausgenommen Gästesektor) könnten somit schon vor dem Spieltag an Mann, Frau und Kind gebracht werden. Die Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Für die durstigen Fans hat der Verein 925 Liter Freibier von Stiegl zur Verfügung gestellt bekommen. Einer großen Meisterparty steht also nichts im Wege.

Über das Spiel halten wir euch per LIVETICKER auf dem Laufenden und berichten nach Spielende von dem Casino Kleßheim per LIVESTREAM für euch.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.10.2019 um 09:33 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/warm-up-fuer-champions-league-red-bull-salzburg-testet-gegen-chelsea-70717111

Kommentare

Mehr zum Thema