Jetzt Live
Startseite Fußball
Per Doppelschlag

Bullen ziehen gegen Maccabi Kopf aus Schlinge

Salzburger drehen Rückstand

Das ging noch einmal gut! FC Salzburg dreht im Champions League-Play-off gegen Maccabi Tel Aviv einen Rückstand erst durch einen Doppelschlag in Hälfte zwei und siegte am Dienstag auswärts mit 2:1 (0:1).

Salzburg

Freilich, die Umstände vor diesem so wichtigen Champions League-Play-off waren alles andere als ideal: Ganz Israel befindet sich derzeit in Lockdown, Fußball wurde dennoch gespielt.

Ungewöhnte Umstände in Israel

Zudem wütet bei Salzburgs Gegner Maccabi Tel Aviv (neun Spieler und acht Betreuer infiziert) das Coronavirus und Trainer Giorgos Donis musste auf seine halbe Stammelf verzichten.

Das alles, so waren die Bullen stets bemüht zu betonen, wollte die Crew von Salzburg-Trainer Jesse Marsch nicht an sich heranlassen. Zu wichtig sei das Spiel in dieser "speziellen Situation".

Marsch meinte, sie seien bereit für das Duell. Doch die Anfangsphase im Bloomfield-Stadium lieferte ein ganz anderes Bild.

Maccabi schockt Salzburg

Gegen das neu zusammengemischte Team von Maccabi ging der österreichische Serienmeister bereits in der neunen Minute in Rückstand. Nach einem weiten Ball von der Mittellinie enteilte der 25-jährige Dan Biton Maxi Wöber und der aufgerückten Defensive und hob die Kugel über Cican Stankovic zum 1:0 drüber – ein Schock für die Mozartstädter.

Salzburg kommt nicht in die Gänge

Salzburg war zwar bemüht Offensivaktionen zu setzen, doch bis auf einen Schuss von Dominik Szoboszlai (15.) fanden die Bullen keine richtig gefährliche Torchance vor.

Dass sich die Salzburger gegen Teams aus Israel schwer tun, ist unlängst bekannt: Zweimal scheiterte man dabei an israelischen Teams, 2009 wurde Maccabi Haifa, 2010 Hapoel Tel Aviv zum Stolperstein.

Elfmeter leitet Wende ein

Doch kurz nach Wiederanpfiff fand die Marsch-Crew in die Spur – wenn auch glücklich. Nach einem Elfmeter-Pfiff an Patson Daka erzielte Szoboslzai (49.) das 1:1. Bei seinem Elfmeter war Keeper Tanenbaum zwar noch dran, konnte den Ball allerdings nur mehr an die Innenstange lenken, von wo er den Weg ins Tor fand.

FC Salzburg, Maccabi Tel Aviv, Champions League, Play-off GEPA/Red Bull
Dominik Szoboszlai (li.) leitet mit einem Elfmetertor die Wende gegen Maccabi Tel Aviv ein.

Joker Koita bringt erhofften Schwung

Danach drehten die Bullen richtig auf: Joker Koita brach nach einem Szoboszlai-Pass links durch und bediente Masaya Okugawa (57.) mit einem Stanglpass – 2:1-Führung für Salzburg. Für den Japaner war es der erste Treffer in seinem sechsten Spiel auf der internationalen Bühne.

FC Salzburg, Maccabi Tel Aviv, Champions-League, Szoboszlai, Koita GEPA/Red Bull
Dominik Szoboszlai (li.) und Joker Sekou Koita avancierten in der zweiten Hälfte gegen Maccabi Tel Aviv zu den Matchwinnern.

Salzburg erhöhte danach die Schlagzahl und fand immer mehr zu seinem gewohnten Spiel: Die Pässe durch das Zentrum kamen genauer bei den Mitspielern an, die Angreifer suchten vermehrt die tiefen Räume und auch der schnelle Koita brachte den erhofften Schwung.

Knapper Bullen-Sieg gegen Tel Aviv

In der Schlussphase ließen die Mozartstädter etwas nach und ließen Tel Aviv zu einigen Chancen kommen. Doch Goalie Cican Stankovic rettete mit einer Glanztat den 2:1-Sieg über die Zeit. Somit zogen die Bullen nach einer deutlichen Leistungssteigerung doch noch den Kopf aus der Schlinge.

"Es war ein richtig harter Kampf. Das Ergebnis mit zwei Auswärtstoren ist wichtig für uns", resümierte Marsch nach dem Spiel.

Zweite Champions-League-Gruppenphase in Serie?

Das Rückspiel findet am 30. September um 21 Uhr in der Red-Bull-Arena statt. Wir berichten auch davon im LIVETICKER – diesmal aus dem Stadion. Dort könnten die Bullen eine Scharte ausmerzen.

Nach elf verpatzten Anläufen in der Qualifikation könnte am Ende die zweite Königsklassen-Teilnahme in der Red-Bull-Ära (seit 2005) hintereinander perfekt gemacht werden. Im Vorjahr war der Meister über die Liga fix qualifiziert.

Der Verlierer spielt in der Europa League.

Maccabi Tel Aviv - FC Salzburg 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 (9.) Biton, 1:1 (49./Elfer) Szoboszlai, 1:2 (57.) Okugawa

Salzburgs 2:1-Triumph im S24-LIVETICKER

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 12:51 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/champions-league-play-off-salzburg-zieht-gegen-maccabi-tel-aviv-kopf-aus-schlinge-93129190

Kommentare

Mehr zum Thema