Jetzt Live
Startseite Fußball
Champions League

Salzburgs Traum in 100 Sekunden zerplatzt

Liverpool schlägt Bullen

Der FC Red Bull Salzburg hat es verpasst, Geschichte zu schreiben: Die Bullen verloren das zum "Finale" ausgerufene letzte Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Liverpool am Dienstagabend mit 0:2 (0:0). In der ausverkauften Arena in Wals-Siezenheim trafen Ex-Bulle Naby Keita und Mo Salah per Doppelschlag binnen 100 Sekunden für den Titelverteidiger, der damit den Aufstieg ins Achtelfinale fixierte. Salzburg scheidet als Gruppendritter aus der Königsklasse aus.

Die Ausgangslage in der Gruppe E war vor dem sechsten Spieltag klar: Nur ein Sieg gegen die Elf des deutschen Star-Trainers Jürgen Klopp würde den Bullen für ein Weiterkommen in der Champions League reichen. Liverpool benötigte mindestens einen Punkt für den Einzug ins Achtelfinale, Napoli konnte mit einem Sieg in der Parallelpartie der Gruppe E gegen Genk das Weiterkommen fixieren.

Salzburg verlangt Liverpool alles ab

Das Aufeinandertreffen des österreichischen Meisters mit dem englischen Spitzenteam aus Liverpool am sechsten Spieltag hatte also Finalcharakter – im Vorfeld wurde von Salzburgs wichtigstem Spiel der Vereinsgeschichte geschrieben. Bei den Reds standen mit Sadio Mane und Naby Keita zwei Spieler mit Salzburg-Vergangenheit in der Startelf.

Die Partie startete rasant und ohne langes Abtasten, beide Teams legten sofort den Vorwärtsgang ein. Das Mittelfeld wurde rasch überbrückt, Chancen gab es hüben wie drüben. Hee-chan Hwang tauchte für die stark aufspielenden Bullen erstmals gefährlich im Strafraum der Gäste auf (6.), bei einem Schuss von Erling Haaland konnte sich Liverpool-Keeper Alisson auszeichnen (25.). Für die Klopp-Elf hatten Sadio Mane (20.) und Mo Salah (29.) die Führung auf dem Fuß. Die Salzburger boten den Reds mit einer Top-Leistung in den ersten 45 Minuten wacker die Stirn.

Doppelschlag beendet CL-Träume der Bullen

Die zweite Hälfte machte zunächst da weiter, wo die erste aufgehört hatte. Mo Salah hatte die Riesenchance auf die Führung für die Reds, er scheiterte im eins-gegen-eins-Duell am starken Cican Stankovic im Kasten der Salzburger. Im direkten Gegenzug donnerte ein Haaland-Abschluss ans Außennetz (50.). Ein Doppelschlag binnen 100 Sekunden entschied die Partie zugunsten des Titelverteidigers: Sadio Mane bediente mit einer schönen Flanke den im Salzburger Strafraum sträflich alleine gelassenen Naby Keita, der per Kopf zur Führung traf (57.).

Dann war Mohamed Salah nach einem langen Ball auf und davon, der Ägypter schob aus spitzem Winkel gekonnt zum 2:0 ein (58.). "Wir sind sehr enttäuscht, weil wir ein tolles Turnier gespielt haben. In ein, zwei Tagen sind wir sehr stolz auf die Leistung unserer Mannschaft", sagte Salzburg-Trainer Jesse Marsch, der nach Schlusspfiff ein hohes Ziel für die Europa League ausgibt.

Kein Happy End, aber es überwiegt wieder der Stolz! ❤️ Unsere Burschen haben wieder gezeigt, was "DES IS SOIZBURG"...

Gepostet von FC Red Bull Salzburg am Dienstag, 10. Dezember 2019

Die Reds hatten damit den bis dahin stark spielenden Salzburgern den Stecker gezogen. Die Bullen wollte zwar weiterhin, die Elf von Jürgen Klopp ließ jedoch nichts mehr anbrennen und spielte die Führung trocken nach Hause.

Salzburg rutscht in Europa League

Im Parallelspiel besiegte der SSC Napoli Schlusslicht Genk mit 4:0 (3:0). Die Süditaliener beenden die Gruppe E somit mit zwölf Zählern auf Rang zwei und ziehen hinter dem FC Liverpool (13 Punkte) ins Champions-League-Achtelfinale ein. Salzburg (acht Punkte) steigt in die Europa League um, für Genk (ein Punkt) ist die internationale Saison beendet. "Wir wollen die Europa League gewinnen", gab Maximilian Wöber gleich nach Schlusspfiff die Marschrichtung für die Bullen aus.

Das Europa-League-Sechzehntel-Finale findet im Februar statt.

Champions League: Der LIVETICKER zum Nachlesen

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 29.09.2020 um 09:09 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/champions-league-starker-fc-salzburg-unterliegt-liverpool-80465395

Kommentare

Mehr zum Thema