Jetzt Live
Startseite Fußball
Salzburg beim Außenseiter GAK

Junuzovic vor emotionalem Pokalspiel

Zlatko Junuzovic, Red Bull Salzburg APA/KRUGFOTO
"Es geht gegen den Verein, wo ich Profi geworden bin", so Junuzovic (mi.).

Vor dem Cup-Halbfinale beim Regionalligisten GAK warnte Salzburg-Trainer Marco Rose eindringlich: "Ich erwarte ein heißes Spiel, denn die werden alles reinhauen, und es ist für den GAK das Spiel des Jahres." Die Rollen am Mittwochabend (18 Uhr/ ORF 1) scheinen klar verteilt. Für Mittelfeld-Star Zlatko Junuzovic ist es wegen seiner GAK-Vergangenheit ein ganz besonderes Spiel, denn als Zwölfjähriger begann er bei den Grazern.

Schon im Viertelfinale bewies der Regionalliga-Mitte-Tabellenführer mit dem 2:1-Heimsieg über ÖFB-Cup-Rekordsieger Austria Wien seine Gefährlichkeit und Qualität.

Rose-Elf am Weg ins Pokalfinale

"Wir werden alles geben, kämpfen und dagegenhalten so gut es geht", versprach GAK-Coach Enrico Kulovits. "Wir werden sehr viel laufen müssen. Im Fußball ist aber immer etwas möglich, er schreibt lässige Geschichten." Rose dazu: "Es ist ein Pokalspiel, und in Pokalspielen sind in der Geschichte am ganzen Planeten schon viele Wahnsinnsdinge passiert. Das sind solche Abende, an denen Geschichten geschrieben werden. Und wir wollen die Geschichte schreiben, dass wir ins Pokalfinale kommen werden." Bis Montagabend waren mehr als 12.000 Karten in der Merkur Arena verkauft.

Marco Rose, Trainer vom FC Red Bull Salzburg GEPA/Red Bull

Junuzovic mit GAK-Vergangenheit

Für Salzburgs Co-Trainer Rene Aufhauser und vor allem für Mittelfeld-Star Zlatko Junuzovic ist es aufgrund ihrer GAK-Vergangenheit ein ganz besonderes Spiel. "Es ist für mich eine spezielle Sache, denn ich habe als Zwölfjähriger dort begonnen, und es geht gegen den Verein, wo ich Profi geworden bin", sagte Junuzovic, der versuchen will, "dieses Spiel zu genießen, in dem Stadion, in dem alles begonnen hat". Mit GAK-Co-Trainer Ralph Spirk sei er sehr gut befreundet und telefoniere fast täglich mit ihm.

Zlatko Junuzovic, Red Bull Salzburg Red Bull / GEPA

"Frenetische" Fans in Graz

Gleichzeitig mahnte Junuzovic wie Trainer Rose volle Konzentration und Leistung an: "Wir dürfen den GAK nicht unterschätzen, denn für die ist es etwas Besonderes, vor allem vor vollem Haus. So wie ich die Graz-Fans kenne, werden die frenetisch mitgehen. Und der GAK hat gezeigt gegen die Austria, welche Qualität sie haben. Sie werden fokussiert sein, aber trotz aller Sympathien für den GAK, wir wollen ins Finale und den Titel."

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 03:39 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/cup-halbfinale-red-bull-salzburg-bei-aussenseiter-gak-gefordert-68180344

Kommentare

Mehr zum Thema