Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Eigene Gesetze im Landescup Halbfinale

Der Stiegl-Landescup geht ins Halbfinale. Austria Salzburg findet sich als einziger Regionalliga-Verein in der Favoritenrolle, doch die letzten Partien zeigten, dass im Cup andere Gesetze gelten.

Ein Regionalliga-Verein, zwei Clubs aus der Salzburger Liga und ein Team aus der 2. Landesliga Süd: So lautet die spannende und etwas unerwartete Zusammensetzung im Halbfinale des Stiegl Landescup. SV Austria Salzburg, SAK 1914, SV Wals-Grünau und der SC Pfarrwerfen machen unter sich aus, wer das Finale bestreiten wird.

Landescup: Überraschende Besetzung im Halbfinale

Vor der letzten Runde hätten diese Halbfinalbesetzung wohl nur die wenigsten Fußball-Auskenner und Meisterschafts-Analysten erahnt. Von drei Regionalliga-Teams hat nur eines den Aufstieg geschafft: Austria Salzburg. Anif, in der Regionalliga noch mitten im Titelkampf, schied gegen den Salzburger-Liga-Verein SAK 1914 aus.

Schwerer Gegner für Sensationsteam Pfarrwerfen

Für eine Sensation sorgte der SC Pfarrwerfen: Schon während des Matches ließen sich die Pongauer nicht unterkriegen, ließen kaum Chancen der Neumarkter zu. Im Elfmeterschießen sorgte vor allem Pfarrwerfen-Goalie und „Spieler der Woche“ Björn Gstatter für die Entscheidung, indem er zwei Elfmeter abwehrte und selber einen versenkte. „Das wird hundertprozentig noch schwerer als gegen Neumarkt“, schätzte Pfarrwerfen-Trainer Ernst Lottermoser den SAK 1914 als einen noch schwereren Gegner ein.

Favoritenrolle für Austria Salzburg

Die Austria Salzburg zeigt in der Regionalliga derzeit einen Erfolgslauf. Wals-Grünau wird es schwer haben, gegen die in Hochform spielenden Violetten zu bestehen. Vor allem, weil die zahlreichen Austria-Fans in Wals sicher dafür sorgen werden, dass keine Heimspielstimmung beim Gegner aufkommt. Trotzdem war der Landescup immer wieder für Überraschungen gut zeigte, dass hier andere Gesetze gelten.

Die Paarungen im Landescup-Halbfinale

SC Pfarrwerfen -  SAK 1914 (Mittwoch, 18 Uhr) SV Wals-Grünau – SV Austria Salzburg (Mittwoch, 19.30 Uhr)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.04.2021 um 05:32 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/eigene-gesetze-im-landescup-halbfinale-59339854

Kommentare

Mehr zum Thema