Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Eindeutig: Salzburg überrennt auch Rosenborg

Eine Machtdemonstration mit angezogener Handbremse: Salzburg zwingt Rosenborg Trondheim mit 3:0 in die Knie und bleibt ungeschlagen. Weil Salzburgs Paradesturm eiskalt zuschlägt, verlängert sich der Erfolgslauf vor heimischen Publikum auf die magische Zahl 51.

Im Vergleich zum 3:1-Triumph gegen Celtic Glasgow veränderte Salzburg-Trainer Marco Rose die Aufstellung auf nur zwei Positionen. Für Xaver Schlager durfte Zlatko Junuzovic ran, während Youngster Hannes Wolf anstelle von Takumi Minamino neben Munas Dabbur stürmte. Das Sturmduo lief allerdings erst nach Startschwierigkeiten warm.

"Bullen-Code" greift mit Verzögerung

Der Spielplan von Salzburg war gleich zu Beginn überdeutlich: Über die rechte Seite machte immer wieder Stefan Lainer Druck, dessen Flanken jedoch entweder keinen Abnehmer fanden oder Fredrik Gulbransen diese nicht kontrollieren konnte. Erst in der 34. Minute ging der „Bullen-Code“ mit der Führung auf. Lainer flankte hoch hinein, ehe Dabbur nach einer Verlängerung von Fredrik Gulbrandsen 1:0 stellte.

Hannes Wolf verzückte mit seinem Dribbling zum 2:0 20.000 Zuseher. /GEPA/Red Bull Salzburg24
Hannes Wolf verzückte mit seinem Dribbling zum 2:0 20.000 Zuseher. /GEPA/Red Bull

Duo stürmt unaufhaltsam weiter

In Hälfte zwei war das Kräfteverhältnis noch deutlicher: Salzburg rannte beim Einbahnstraßenfußball unaufhaltsam auf den Kasten von André Hansen. In Minute 53 folgte dann die Wolf-Show. Der Youngster dribbelte mit einem dreifachen Übersteiger Besim Serbecic schwindlig und erhöhte auf 2:0, ehe Dabbur mit seinem fünften Treffer die Schützenliste der Europa League alleine anführt. "Das Tor von Hannes Wolf war die Kirsche auf der Torte. Es war sehr wichtig für uns. So habe ich Hannes auch schon beim U21-Nationalteam gesehen", erklärte Rose im Gespräch mit SALZBURG24.

Siege sollen nicht zum Alltag werden

Somit erhöht Salzburg seine magische Zahl an ungeschlagenen Heimspielen auf 51.Seit 15 Europapokalspielensind die Bullen zuhause unbesiegbar und gewannen davon elfDuelle. Und das teilweise in überzeugender Manier – auch wenn dies gegen die Norweger nur in Abstrichen zu sehen war. "Der Siegwar nicht ganz so überzeugend, aber wir wissen woran wir arbeiten müssen", fügte Rose an und mahnt dennoch, den Sieg nicht als selbstverständlich zu sehen und ihn genießen zu müssen.

Mit neun erzielten Treffern führt der österreichische Serienmeister auch die Torstatistik in der Europa League an.Im Parallel-Spiel der Gruppe B gewann Schwestern-Klub Leipzig gegen Celtic Galsgow mit 2:0.

Europa League: Salzburg gegen Rosenborg 3:0 (1:0)

Tore: Dabbur (34., 59.), Wolf (53.)

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 18.11.2018 um 04:22 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/eindeutig-salzburg-ueberrennt-auch-rosenborg-60467941

Kommentare

Mehr zum Thema