Jetzt Live
Startseite Fußball
EM-Quali

ÖFB-Blamage in Israel

EM-Quali: Israel gegen Österreich APA
Israels Coach Andreas Herzog hat Grund zum Feiern.

Österreichs Nationalmannschaft hat einen kompletten Fehlstart in die Qualifikation für die EM 2020 produziert. Drei Tage nach der 0:1-Heimniederlage gegen Polen verlor die ÖFB-Auswahl am Sonntag in Haifa gegen Israel mit 2:4 (1:2).

Österreich ist im nächstes Spiel am 7. Juni in Klagenfurt gegen Slowenien damit schon mächtig unter Druck.

ÖFB-Fehlstart in EM-Quali

Marko Arnautovic brachte die ÖFB-Auswahl in der 8. Minute in Führung, danach kam der große Auftritt von Eran Zahavi. Der China-Legionär wurde mit drei Toren (34., 45., 55.) zum Matchwinner für die Mannschaft von Österreichs Rekordteamspieler Andreas Herzog. Salzburg-Legionär Munas Dabbur erhöhte in der 66. Minute auf 4:1, der Elf von Franco Foda gelang durch den zweiten Treffer von Arnautovic (75.) nur noch das 2:4.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.08.2019 um 10:47 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/em-quali-oesterreich-blamiert-sich-in-israel-67757737

Kommentare

Mehr zum Thema