Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Europa League: Salzburg marschiert in die Zwischenrunde

Salzburgs Munas Dabbur glänzte mit einem Tor und einer Vorbereitung in der Europa League gegen Vitoria. GEPA/Red Bull
Salzburgs Munas Dabbur glänzte mit einem Tor und einer Vorbereitung in der Europa League gegen Vitoria.

Fußball-Serienmeister Red Bull Salzburg ist der Einzug ins Sechzehntelfinale der Europa League mit Bravour gelungen. Vor Augen von Ex-Star Jonatan Soriano legten die Bullen gegen Vitoria Guimaraes einen Glanzauftritt ab und siegten mit 3:0. Mit dem viert Gruppensieg im siebten Anlauf sichert sich Salzburg einen Rekord in der Europa League.

Salzburg, das derzeit in der Europa League die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren ist bestimmte in ersten Hälfte vor 6.474 das Geschehen. Mit hohem Angriffspressing zwangen die Bullen den Portugiesen das typische Rose-Spiel auf. Wenn durch die Mitte kaum Räume zu finden waren, suchten die Salzburger auf der rechten Seite den aufgerückten Lainer. Seine Hereingaben sorgten des Öfteren für Gefahr. Guldbransen, Minamino und Dabbur verfehlten aber entweder den Ball oder das Gehäuse von Douglas.

Dabbur besorgt in "Soriano-Manier" die Führung

Ganz nachdem Sprichwort „Wenn es flach nicht geht, bringt hoch und weit Sicherheit“ gingen die Heimischen in Front. Haidara beschäftigte auf der rechten Seite die Abwehr und legte auf den Strafraum auf den unermüdlichen Lainer zurück. Mit seinem schwächeren linken Fuß hob er den Ball über die Abwehr der Portugiesen und bediente den heranstürmenden Dabbur ideal. In Soriano-Manier köpfelte der Stürmer in seinem 26. Spiel zum 16. Treffer ein. "Johnny ist hier eine Legende, aber ich will meine eigenen Tore erzielen", sagte der Stürmer im SALZBURG24-Gespräch und nennt Arsenal als Wunschgegner in der nächsten Runde.

Soriano verabschiedet sich bei Überraschungbesuch

Quasi mit dem Pausenpfiff sorgte Ulmer mit einem traumhaften Treffer zum viel umjubelten 2:0. Angesprochen, ob er sich freuen würde auf RB Leipzig zu treffen winkte der Nationalspieler sofort ab: "Das sind Spekulationen, wir freuen uns über den Aufstieg in die Zwischenrunde." In der Halbzeitpause löste sich Soriano wie versprochen seine Verabschiedung ein. "Ich bin wieder zuhause und freue mich bei meiner Familie zu sein“, lauteten seine Worte durch die Lautsprecher im Stadion als ihm ein Ehrentrikot mit der Nummer 26 übergeben worden ist.

Legende Soriano löste sein Versprechen ein und verabschiedete sich würdig. /GEPA/Red Bull Salzburg24
Legende Soriano löste sein Versprechen ein und verabschiedete sich würdig. /GEPA/Red Bull
Legende Soriano löste sein Versprechen ein und verabschiedete sich würdig. /GEPA/Red Bull

Zur Vertragsverlängerung ein Tor

Hee-Chan Hwang setzte in der 67. Spielminute noch einen nach und beschenkte sich nach der Bekanntgabe seiner Vertragsverlängerung bis 2021 mit dem 3:0 selbst. Da sich Olympique Marseille und Konyaspor im Parallelspiel 1:1 trennten, ist Salzburg im siebten Anlauf zum vierten Mal Gruppensieger –  Rekord in der Europa League. "Ich bin auf die gesamte Mannschaft und dem ganzen Trainerstab stolz, dass wir Gruppensieger geworden. Unser erste Teilziel ist erreicht", resümierte Trainer Rose.

Red Bull Salzburg - Vitoria Guimaraes 3:0 (2:0)

Tore: Dabbur (27.), Ulmer (45+2.), Hwang (67.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 09:24 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/europa-league-salzburg-marschiert-in-die-zwischenrunde-57430432

Kommentare

Mehr zum Thema