Jetzt Live
Startseite Fußball
Gibt's ja nicht!

Stangen-Fluch beendet Österreichs EM-Traum

Deutschland steht im Halbfinale

Heroische Leistung von Österreichs Frauen-Nationalteam. Die ÖFB-Damen treffen im EM-Viertelfinale gegen Deutschland drei Mal die Stange und scheiden am Donnerstag gegen die eiskalten Favoritinnen im englischen Brentford mit 0:2 aus.

2017 feierte Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam ein "Sommermärchen". 2022 peilte Rot-Weiß-Rot erneut den Einzug ins EM-Halbfinale an.

Doch heuer trug Glücksgöttin Fortuna das weiß-schwarze Trikot. Österreich traf gegen den Nachbarn aus Deutschland gleich drei Mal die Stange.

Starker Beginn vom ÖFB-Team 

Österreich erwischte den besseren Start und agierte mutig. Die Crew von Irene Fuhrmann schnürte den Favoriten, der in der Gruppenphase alle drei Spiele ohne Gegentore gewinnen konnte, in deren Hälfte ein.

Zadrazil feiert 100. Jubiläum

In der ersten K.o-Runde des Turniers war Österreich viel gefährlicher als die Nummer fünf der Welt. Im 100. Einsatz der Salzburgerin Sarah Zadrazil war die rot-weiß-rote Mannschaft heute die ersten 25 Minuten bissiger und zweikampfstärker.

Deutschland, Österreich, EM, England, Sarah Zadrazil APA/GEORG HOCHMUTH
Sarah Zadrazil (Mitte) feierte im EM-Viertelfinale gegen Deutschland ihr 100. Jubiläum im rot-weiß-roten Trikot.

Georgieva eröffnet Stangen-Reigen

Österreich war viel näher dran an der Führung. Marina Georgieva setzte einen Dunst-Eckball per Kopf an die Stange. In ihrem ersten Startelf-Einsatz schrammte die 25-Jährige nur hauchdünn an der verdienten Führung vorbei.

Deutschland schlägt eiskalt zu

Dann folgte der Nackenschlag. Quasi mit der ersten Top-Chance schlug das deutsche Team zu. Nach einem missglückten Abschlag von Keeperin Manuela Zinsberger startete das Team von Martina Voss-Tecklenburg den Konter, bei dem Österreichs Kapitänin Carina Wenninger das Laufduell gegen Klara Bühl verlor. Die Flügelstürmerin bediente mit einem Stanglpass Lina Magull (26.), die ohne Mühe zur 1:0-Führung einschob – einfach eiskalt.

"Wir hatten einen Fehler gemacht in der ersten Halbzeit, wobei das 0:1 passiert ist. Im Moment ist es bitter, aber wir können auf die Europameisterschaft sehr stolz sein. Wir haben ja auch drei Mal die Stange getroffen, der Ball wollte einfach nicht rein", resümierte Fuhrmann im ORF-Interview nach dem Spiel

Deutschland, Österreich, EM, England, Laura Feiersinger APA/GEORG HOCHMUTH
Die Salzburgerin Laura Feiersinger (Österreich/Mitte) spulte gegen Deutschland im EM-Viertelfinale viele Kilometer ab. 

Auch Dunst und Puntigam treffen Aluminium

Doch Österreich gab nicht auf und zeigte im englischen Brentford eine starke Leistung. Der Ball wollte aber einfach nicht in das 17,86 Quadratmeter große Tor rein. Zwei weitere Male verhinderte das rund zehn Zentimeter breite Aluminium den Ausgleich. Zunächst platzierte Barbara Dunst (53.) die Kugel per Weitschuss auf die Querlatte, ehe Sarah Puntigam (57.) ebenso vom Pech verfolgt war und die Stange traf.

Deutschland steht im EM-Halbfinale

Danach nahm wieder Deutschland das Heft in die Hand. Auch Klara Bühl (79.) hämmerte einen Schuss an die Querlatte. Aber auch Giulia Gwinn traf Augenblicke später die Stange. 3:2 für Österreich in der "Aluminium-Statstik“.

Da Bühl im Minute 82 einen "Hochkaräter" vergab, blieb die Schlussphase noch spannend. Die Deutschen setzten in Person von Alexandra Popp, die von Zinsberger angeschossen wird, allerdings spät nach. Mit ihrem vierten Turnier-Treffer und dem 2:0-Endstand in Minute 90 fixierte Popp den EM-Halbfinal-Einzug.

Aufstellungen

Deutschland: Frohms - Gwinn, Hendrich, Hegering, Rauch - Däbritz, Magull, Oberdorf - Huth, Popp, Bühl

Österreich: Zinsberger - Wienroither, Wenninger, Georgieva, Hanshaw - Puntigam - Hickelsberger-Füller, Zadrazil, Feiersinger, Dunst - Billa

Tore: Lina Magull (25.), Alexandra Popp (90.)

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 10.08.2022 um 11:57 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/europameisterschaft-stangen-fluchtbeendet-oesterreichs-traum-gegen-deutschland-124581319

Kommentare

Mehr zum Thema