Jetzt Live
Startseite Fußball
Ausstiegsklausel sei Dank

Ex-Salzburger Rose zum BVB

Wechsel von Mönchengladbach nach Dortmund fix

Ex-Salzburg-Trainer Marco Rose verlässt den deutschen Bundesliga-Club Mönchengladbach zum Saisonende. Der 44-Jährige machte von einer Ausstiegsklausel Gebrauch, um im Sommer zu Borussia Dortmund zu wechseln.

Wie der "Kicker" und die "Bild"-Zeitung am Montag zuerst berichteten, verlässt Rose im Sommer Borussia Mönchengladbach, um dann zu Borussia Dortmund wechseln. Der mögliche Wechsel nach Dortmund war seit Wochen Gesprächsthema in der deutschen Liga. Demnach hat er den Verein und auch die Mannschaft über seinen Abschied informiert. 

"Wir haben in den vergangenen Wochen viele Gespräche miteinander geführt, in denen es um die Zukunft von Marco ging. Leider hat er sich nun entschieden, dass er von einer Klausel in seinem bis Juni 2022 laufenden Vertrag Gebrauch machen und im Sommer zum BVB wechseln möchte", wird Sportdirektor Max Eberl in der "Bild" zitiert. Die Gladbacher holten den Deutschen erst 2019 von Red Bull Salzburg.

Rose: Von Salzburg über Gladbach zum BVB

Roses Vertrag in Mönchengladbach läuft zwar bis 2022, enthält allerdings eine Ausstiegsklausel in Höhe von angeblich fünf Millionen Euro. Rose hat in seiner bisherigen Amtszeit in Gladbach überzeugt und das Team bis ins Champions-League-Achtelfinale gegen Manchester City geführt. Die Mannschaft mit den Österreichern Stefan Lainer, Hannes Wolf und Valentino Lazaro hat seinen Spielstil schnell verinnerlicht und einen besseren Fußball als zuletzt unter seinem Vorgänger Dieter Hecking geboten. Nun beendet Rose das Projekt in Mönchengladbach vorzeitig.

Wer Rose bei Gladbach beerben soll, ist noch völlig unklar. Neben dem aktuellen Salzburg-Coach Jesse Marsch ist mit Adi Hütter ein ebenfalls bekannter Name aus der Mozartstadt in der Trainer-Lotterie.

Dortmund bestätigt Wechsel

Dortmund bestätigte erst nach Gladbachs Meldung "eine entsprechende Zusage" von Rose. Die Ausstiegsklausel liegt dem Vernehmen nach bei fünf Millionen Euro. Näher kommentieren wollte Dortmund den Wechsel unter Verweis auf die aktuelle Saison nicht. "Aus Respekt vor allen beteiligten Parteien wird sich Borussia Dortmund nach dem heutigen Tag erst im Anschluss an die Spielzeit 2020/21 wieder zur sportlichen Zukunft unter der Leitung von Marco Rose äußern", hieß es.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 17.06.2021 um 02:40 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/ex-salzburg-trainer-rose-wechselt-zu-borussia-dortmund-99827821

Kommentare

Mehr zum Thema