Jetzt Live
Startseite Fußball
Torflaute bei Bundesligisten

Bergheim-Damen nach drei Spielen sieg- und torlos

Top-Mannschaften für Terzic-Crew eine Nummer zu groß

Das Damen-Team vom FC Bergheim kämpft in der aktuellen Bundesliga-Saison noch um den ersten Punkt. In den ersten drei Partien wurde den Salzburgerinnen von den Top-Mannschaften die Grenzen aufgezeigt. Warum es nicht leichter wird, haben wir uns genau angesehen.

Bergheim

Ein Torverhältnis von 0:12, punktelos und eine hohe Pleite: Bergheims Saisonstart war zu vergessen.

Bergheimerinnen mit schwierigem Start

Zum Auftakt bekamen es die Damen aus Bergheim gleich mit einem starken Gegner zu tun. Mit einem 0:2 musste man sich gegen Altach/Vorderland geschlagen geben. „In dieser Partie wär durchaus ein Punkt drinnen gewesen“, sagt Bergheims Sportlicher Leiter Mario Seidl am Dienstag gegenüber SALZBURG24. Auch im zweiten Spiel mussten die Flachgauerinnen gegen Neulengbach eine 0:3-Heimniederlage einstecken.

Am vergangenem Samstag fuhr die Crew von Dragan Terzic mit einer 0:7-Packung von Wien nach Hause. Auch gegen die zu favorisierende Austria blieb ein Torerfolg im dritten Spiel der Saison aus.

Frauenfußball FC Bergheim www.fc-bergheim.at

So soll Frauenfußball in Salzburg gestärkt werden

Die Bundesliga und der FC Bergheim sind bereit für die neue Saison. Der Frauenfußball soll nach dem EM-Hype weiter im Aufwärtstrend bleiben.

Verletzungssorgen plagen Salzburgerinnen

„Das Spiel gegen Austria Wien ist in die Hose gegangen, allerdings müssen wir aktuell auch auf fünf Stammspielerinnen verzichten“, berichtet Seidl, der als primäres Ziel der Saison nochmals den Klassenerhalt in der Zehnerliga ausgibt. In den kommenden zwei Wochen warten mit dem SKN St. Pölten und Sturm Graz wohl die zwei stärksten Gegner auf die Bergheimer-Frauen. „Nach der Sturm-Graz-Partie kommen für uns die berühmten Sechs-Punkte-Spiele. Da müssen wir mit vollen Kräften am Punkt da sein“, so Seidl.

Bergheimer Bosse setzen auf Ex-Profi

Mit Dragan Terzic haben die Bergheimerinnen einen erfahrenen Mann auf der Trainerposition. Terzic kickte selbst als Profi in Deutschland. Mit Stationen beim VfB Stuttgart und den Stuttgarter Kickers schnupperte er auch Zweitliga Luft beim deutschen Nachbar. „Mit seiner Erfahrung kann er auch die Gegner sehr gut einschätzen, das hilft uns auch extrem weiter“.

"Wissen uns selbst einzuordnen"

„Den Spielerinnen ist bewusst, welche Qualität die anderen Mannschaften besitzen und wo wir uns selbst einordnen müssen.“ Auch der Trainer habe einen großen Anteil daran, die Niederlagen aus den Köpfen der Mädels zu bekommen. Außerdem stelle Terzic die Spielerinnen immer top auf die anstehenden Partien ein und nehme ihnen auch den Druck.

St. Pölten vor wichtigem internationalen Spiel

Am Mittwoch will, Bergheims nächster Gegner, der SKN St. Pölten, den ersten Schritt machen, um sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Frauen-Fußball-Champions-League zu qualifizieren. Der finnische Meister Kuopie ist als einzige Hürde noch zu bezwingen. Das Rückspiel findet am 28. September in St. Pölten statt, wo die Österreicherinnen in die Königsklasse einziehen können. Drei Tage später empfangen die Niederösterreicherinnen die Bergheimer Damen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 29.09.2022 um 04:34 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/frauen-bundesliga-bergheim-damen-nach-drei-spielen-sieg-und-torlos-127295350

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema