Jetzt Live
Startseite Fußball
Vorfreude auf Saisonstart

So soll Frauenfußball in Salzburg gestärkt werden

FC Bergheim blickt mit gemischten Gefühlen Richtung Zukunft

Frauenfußball FC Bergheim www.fc-bergheim.at
Der FC Bergheim startet am Samstag in die Saison der österreichsichen Frauen-Bundesliga. (ARCHIVBILD)

Die Bundesliga und der FC Bergheim sind bereit für die neue Saison. Der Frauenfußball soll nach dem EM-Hype weiter im Aufwärtstrend bleiben.

Bergheim

Der FC Bergheim startet am Samstag gegen Altach/Vorderland in die Bundesliga-Saison. Wir haben nachgefragt, wie es um den Frauenfußball in Salzburg steht.

Hype von EM mitnehmen

Die generelle Entwicklung rund um den Frauenfußball sei positiv zu bewerten, erklärt Gerhard Hofer, der Obmann des FC Bergheim im SALZBURG24-Gespräch. Jedoch bezweifelt er, dass sich der Hype der Frauen-EM 2022 bis zur breiten Masse durchsetzt und somit auch den österreichischen Frauenfußball stärkt. "Das gleiche Phänomen konnte man nämlich auch 2017 erkennen, wo speziell in Österreich die Euphorie sehr groß war", so Hofer. Das österreichische Nationalteam erreichte bei der diesjährigen EM in England das Viertelfinale, wo man an Deutschland scheiterte.

Frauenfußball FC Bergheim www.fc-bergheim.at

Wo Mädchen kicken gehen können

Fußball ist bekanntlich die schönste Nebensache der Welt. Die erste Adresse im Salzburger Frauenfußball ist der FC Bergheim, der mit seinen Damen in der höchsten Spielklasse Österreichs kickt. Wir …

„Im Frauenfußball fehlt die Basis“

Hofer bemängelt auch den Salzburger Fußballverband (SFV), der zu wenig Möglichkeiten schaffen würde, um Mädchen zum Fußballspielen zu animieren. Außerdem fordert der Obmann des FC Bergheim, dass Vereine intensiver unterstützt werden sollen, um Frauenmannschaften zu integrieren. Der österreichische Serienmeister und Cup-Sieger FC Red Bull Salzburg stellt bis heute noch keine eigene Frauenmannschaft.

Neue Initiativen beim SFV

Im Gegensatz dazu, würde man beim SFV generell einen Zuwachs im Frauenfußball sehen. "Wichtig ist es aber, den positiven Trend von der Frauen-EM für die Vereine mitzunehmen", erklärt der SFV-Koordinator für Breitenfußball, Lukas Fabi, im SALZBURG24-Gespräch.

Lukas_Fabi_SFV_Koordinator_Berater SALZBURG24/SCHUCHTER
Lukas Fabi (li.) ist Salzburgs neuer Koordinator im Breitenfußball unterstützt die Unterhaus-Vereine direkt vor Ort. Im Gespräch mit SALZBURG24-Sportredakteur Aleksandar Andonov erklärt er seinen neuen Job.

Salzburgs Klubs profitieren vom neuen Unterhaus-Berater

Mit Lukas Fabi als neuen Koordinator im Salzburger Fußball-Unterhaus soll die Qualität in der Breite gesteigert werden. Der Ex-Teammanager des ehemaligen Bundesligisten SV Grödig bildet die neu …

Weiters sei es erforderlich, die besten Möglichkeiten für den Frauenfußball zu schaffen. Dies soll unter anderem mit der „Bunten Liga Salzburg“ funktionieren. Das ist eine Initiative, damit sich Vereine untereinander vernetzen und gegeneinander antreten können. Außerdem werden weitere Mädchenstützpunkte im Raum Oberpinzgau und Radstadt (Pongau) eingerichtet, erklärt Fabi. Zusätzlich wird auch das Osterichi-Mädchen-Festival des ÖFB angeboten. Dieses soll jungen Mädchen ermöglichen, den Sport kennenzlernen. Anfang Oktober veranstaltet der Lieferinger SV ein solches Festival.

Sarah Zadrazil APA/HANS PUNZ
Das österreichische Nationalteam rund um die Salzburgerin Sarah Zadrazil (Mitte) spielt auf Top-Niveau.

Frauenfußball früher verboten – heute gefeiert

Früher galt Frauenfußball als moralisch verwerflich und auch heute kämpft er noch immer um gesellschaftliche Anerkennung. In Österreich erreichte der von Männern geprägte Sport während des Zweiten …

Start in Bundesliga-Saison

Der FC Bergheim startet am Samstag mit einem Auswärtsspiel gegen Altach/Vorderland in die Frauen-Bundesliga. In der letzten Saison erreichte der FC Bergheim unter Trainer Dragan Terzic neun Punkte und somit gleichzeitig den neunten und vorletzten Platz in der Österreichischen Frauen-Bundesliga. Zu Beginn musste man auch noch drei wichtige Leistungsträgerinnen in Richtung LASK Linz abgeben. Dies sei ein großer Dämpfer gewesen, berichtet Hofer. "Transfers sind extrem schwierig zu tätigen, da im Raum Salzburg wenig Frauenteams auf dem gleichen Niveau vorhanden sind. Daher greifen wir verstärkt auf unsere 1B-Mannschaft zurück. Dazu kommt, dass der Aufwand für eine landesweite Liga enorm groß sei", führt Hofer weiter aus. Das Ziel für die diesjährige Saison sei wieder der Klassenerhalt. Der letztjährige Meister, SKN St. Pölten, geht wieder als Titelfavorit in die Saison. Der Bundesliga-Start soll richtungsweisend für die kommende Saison sein und somit auch ein erstes Zeichen in Richtung Saisonziel für den FC Bergheim.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 03:15 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/frauenfussball-fc-bergheim-steht-vor-saisonstart-126054148

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema