Jetzt Live
Startseite Fußball
Keine Chance

Zwei Österreich-Fehler von Niederlande bestraft

Keine Sensation für ÖFB-Crew

Österreich verliert das zweite EM-Spiel 2:0 (1:0) gegen die Niederlande. Zwei Patzer der ÖFB-Crew bescheren "Oranje“ das Achtelfinal-Ticket in der Gruppe C.

Aus der erhofften EURO-Sensation wurde nichts. Die ÖFB-Crew hätte als Underdog und dem zweiten Sieg in Folge erstmals den Aufstieg in die K.o.-Runde der Europameisterschaft schaffen können.

Alaba mit Elfmeter-Geschenk

Doch die Niederlande war für Kapitän David Alaba und Co eine Nummer zu groß. "Oranje“ agierte über das gesamte Spiel sehr clever, gewann den Großteil der Zweikämpfe und hielt Österreich gut in Schach. Ohne den gesperrten Marko Arnautovic tat sich Österreich gegen den Gruppenfavoriten sehr schwer. Die Foda-Crew konnte sich kaum Chancen herausspielen.

Fußball_EM_Niederlande_Österreich ASSOCIATED PRESS
Niederlande (orange) traf am Donnerstag bei der Fußball-EM auf Österreich.

"Gerade mit dem Ball nach uns etwas gefehlt. Aber es ist noch nichts verloren, wir müssen positiv nach vorne schauen", erklärte Andreas Ulmer.

Und so kam es, wie es kommen musste: Die Niederlande drückte vehement auf die Führung und durfte in Minute elf bereits jubeln. Denn Abwehrchef Alaba sprang der Ball im eigenen Strafraum zu weit weg – bei seinem Klärungsversuch verursachte der künftige Real-Madrid-Kicker seinen ersten Elfmeter in seiner Karriere.

Niederlande im EM-Achtelfinale

Memphis Depay nahm das Geschenk dankend an und traf zum 1:0-Pausenstand – Keeper Daniel Bachmann hatte zwar die Ecke erraten, war aber chancenlos.

Bei der ÖFB-Crew fehlte auch in Abschnitt zwei die Durschlagskraft. Ganz anders die Niederlande: Nachdem Alaba im Zentrum einen Zweikampf verlor und die Abseitsfalle nicht klappte, fixierte "Man of the Match" Denzel Dumfries (67.) nach Vorarbeit von Joker Donyell Malen den 2:0-Endstand.

Foda ortet "zu viele Abspielfehler"

Teamchef Franco Foda zur Niederlage: "In der ersten Halbzeit haben wir im Spiel nach vorne zu einfache Ballverluste und so die Niederlande zu einfach zu Kontern kommen lassen. Insgesamt haben wir zu wenige Torchancen herausgespielt. In der letzten Zone waren wir zu unpräzise und haben zu wenig oft den Abschluss sowie die Flanken gesucht.“

Alaba nimmt Elfmeter auf seine "Kappe"

"Wir haben wirklich mutig zu spielen. Natürlich hatten wir nicht diese Lösungen, die wir uns erhofft haben. Man hat gesehen, dass wir gut im Spiel waren. Der Elfmeter geht natürlich auf meine Kappe. Dass Holland nicht immer zu stoppen ist, wussten wir", resümierte Alaba im ORF-Interview nach dem Schlusspfiff.

Zum siebten Mal in Folge konnte Österreich gegen die Elftal nicht gewinnen. Die Niederlande bucht mit dem zweiten Gruppensieg in Folge das Ticket für das Achtelfinale.

"Holland hat uns das ein ums andere Mal sehr schwierig gemacht. Wir haben einfach keine Lösungen gefunden und zu viele leichte Ballverluste gehabt. Die individuelle Klasse hat sich dann durchgesetzt. Gegen so eine Mannschaft war das dann einfach zu wenig. Vorne hatten wir einfach zu wenig Durchschlagskraft", erklärte Hinteregger.

Österreich braucht Sieg für Direktaufstieg

Rot-Weiß-Rot liegt aufgrund der weniger geschossenen Tore hinter der Ukraine, die damit am Montag (ab 20.50 Uhr im S24-LIVETICKER) besiegt werden muss, um noch Gruppenrang zwei zu erreichen. Bei einem Remis wäre man Dritter, hätte mit vier Punkten aber gute Chancen, zu den vier besten Gruppendritten zu zählen, die ebenfalls ins Achtelfinale aufsteigen. Eventuell würde sogar eine Niederlage für den Einzug in die Runde der letzten 16 reichen.

Statistiken zum Spiel

Niederlande – Österreich

  • Schüsse: 14 bzw. 8
  • Schüsse aufs Tor: 3 bzw. 1
  • Corner: 2 bzw. 5
  • Abseits: 1 bzw. 0
  • Fouls: 13 bzw. 9
  • Ballbesitz: 47:53 Prozent
  • Pässe gesamt: 475 bzw. 565
  • Pässe angekommen: 387 bzw. 459

Niederlande – Österreich 2:0

Aufstellungen

Niederlande: Stekelenburg - Dumfries, De Vrij, De Ligt, Blind, Van Aanholt - De Roon, Wijnaldum, F. de Jong - Weghorst, Depay

Österreich: Bachmann - Dragovic, Alaba, Hinteregger - Lainer, X. Schlager, Laimer, Ulmer - Sabitzer - Baumgartner, Gregoritsch

Tore: Depay (Elfm., 11.), Dumfries (67.)

S24-LIVETICKER zum Nachlesen

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.08.2021 um 02:05 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/fussball-em-zwei-oesterreich-fehler-von-niederlande-bestraft-105342106

Kommentare

Mehr zum Thema