Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Fußball: Ex-Hoffenheim-Manager Tanner neuer Salzburg-Nachwuchsleiter

Red Bull Salzburg hat am Freitag überraschend Ernst Tanner als neuen Nachwuchsleiter präsentiert.

Der 45-jährige Deutsche fungiert ab sofort als Geschäftsführer der Nachwuchsabteilung des Fußball-Double-Gewinners und löst damit den bisherigen Nachwuchsleiter Percy van Lierop ab, der am Donnerstag freigestellt wurde.

Deutsches Know-how bei Red Bull Salzburg

Nach der Bestellung von Jochen Sauer zum neuen Geschäftsführer als Nachfolger von Peter Vogl am Donnerstag gehen die Personalrochaden bei den "Bullen" also munter weiter. Mit Sauer, Sportdirektor Ralf Rangnick, Trainer Roger Schmidt und Tanner setzt Red Bull damit intensiv auf deutsches Know-how.

Tanner ist in Teisendorf aufgewachsen und freut sich daher auf die Aufgabe "nahe meiner Heimat". Der Deutsche, der jahrelang als Nachwuchsleiter bei 1860 München und 1899 Hoffenheim tätig war, will nun "die bestehenden Strukturen evaluieren und auf Basis dieser Ergebnisse meine Erfahrungen in die Nachwuchsarbeit von Red Bull einbringen."

Rangnick erfreut über Ernst Tanner

Der Club erhofft sich unter Tanner, der an der Entwicklung der deutschen Nationalspieler Sven und Lars Bender sowie etwa auch der Österreicher Martin Stranzl, Julian Baumgartlinger und Philipp Hosiner maßgeblich beteiligt war, eine Optimierung der vorhandenen Red-Bull-Akademien.

Sportdirektor Rangnick kennt die Arbeit von Tanner aus seiner Zeit in Hoffenheim und freut sich auf die Zusammenarbeit: "Er ist ein ausgewiesener Fachmann im Bereich der Nachwuchsarbeit, der während seiner Zeit bei 1860 München sowie 1899 Hoffenheim zahlreiche Spieler entdeckt und zu gestandenen Erstliga-Profis entwickelt hat." Durch die Verpflichtung Tanners würde dieser Posten im Sinne der neuen Ausrichtung "ausgezeichnet besetzt" sein. Die Freistellung des bisherigen Nachwuchschefs Percy van Lierop bezeichnete Rangnick lediglich als "sinnvoll und notwendig."

Jochen Sauer wird neuer Geschäftsführer

Neben Tanner wurde am Freitag auch Jochen Sauer offiziell vorgestellt. Der neue Geschäftsführer der "Bullen" bezeichnete die Voraussetzungen in Salzburg als "einmalig" und zeigte sich von den ehrgeizigen Zielen des Clubs "beeindruckt". Bei den "überzeugenden Argumenten" von Dietrich Mateschitz, Gerard Houllier und Rangnick habe er nicht lange über das Jobangebot nachdenken müssen. Anders als Tanner, tritt der, noch beim VfL Wolfsburg unter Vertrag stehende Sauer sein Amt voraussichtlich erst nach Ende der Transferperiode am 1. September an.

Sauer folgt dem erst zu Jahresbeginn verpflichteten Peter Vogl nach, der neben der Position als Geschäftsführer bei Red Bull auch als Jurist in Ried tätig war. "Beides unter einen Hut zu bringen ist nicht ganz einfach. Es gab bereits vor unserer Zeit einige Überlegungen und ich denke wir haben mit Jochen Sauer die ideale Lösung gefunden", sagte Rangnick zur Bestellung des 40-Jährigen. Sauer sei "einer der Besten auf diesem Gebiet. Ich kenne nicht viele, die so viel Erfahrung wie er mitbringen", so Rangnick weiter.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 02:39 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/fussball-ex-hoffenheim-manager-tanner-neuer-salzburg-nachwuchsleiter-41642050

Kommentare

Mehr zum Thema