Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Liefering unterliegt BW Linz

Der FC Liefering kassiert im Rahmen der 24. Runde in der 2. Liga eine 2:4-Heimpleite gegen den FC Blau-Weiß Linz. Jungmin Kim (23.) und Alexander Schmidt (50.) trafen für die Jungbullen, konnten die Pleite aber nicht verhindern. Die Linzer feierten indes ihren ersten Sieg im zweiten Spiel unter Ex-Rapid-Coach Goran Djuricin. Liefering rangiert in der 2. Liga auf Rang zehn.

Im Titelkampf hat indes die SV Ried vorgelegt. Die Innviertler feierten am Freitag in der 24. Runde einen 7:0-Heimsieg über den SC Wiener Neustadt und übernahmen damit zumindest vorerst die Tabellenführung. Der Rivale um Platz eins, WSG Wattens, liegt nun zwei Punkte zurück, kann aber mit einem Auswärtssieg am Sonntag gegen FC Wacker Innsbruck II wieder an die Spitze vorstoßen.

Schlusslicht Vorwärts Steyr verlor daheim gegen Lafnitz 0:3, der Vorletzte Horn kassierte bei den Juniors OÖ ein 1:6-Debakel. Blau-Weiß Linz schob sich dank eines 4:2 bei Liefering an die dritte Stelle, unmittelbar dahinter rangiert der Kapfenberger SV nach einem Heim-2:0 über Austria Lustenau. Amstetten und die Young Violets trennten sich ebenso wie Austria Klagenfurt und der FAC mit einem 1:1.

Ried feiert Kantersieg

In Ried dominierten die Gastgeber von Beginn an das Geschehen und gingen durch Julian Wießmaier in der fünften Minute in Führung, Patrik Eler erhöhte in der 43. Minute per Strafstoß auf 2:0. Kurz danach gingen die Emotionen hoch: Wiener Neustadts Milos Jovicic sah unmittelbar vor der Pause nach einem harten Einsteigen gegen Marco Grüll die Rote Karte, im Zuge der darauffolgenden Turbulenzen wurden die beiden Trainer Gerald Baumgartner und Gerhard Fellner auf die Tribüne verbannt.

Als dann in der 54. Minute auch noch Manuel Seidl mit Gelb-Rot ausgeschlossen wurde, war die Partie endgültig für die Rieder gelaufen. Eler (63./Elfmeter), Grüll (65.), Wießmeier (73.), Thomas Mayer (82.) und Ante Bajic (89.) sorgten für den Kantersieg, der noch höher hätte ausfallen können.

Juniors OÖ schießen Horn ab

Noch klarer gewannen die Juniors OÖ, nämlich mit 6:1 gegen Horn, wobei Nicolas Meister mit einem Triplepack(2., 46., 58.) glänzte. Matchwinner für die Kapfenberger bei deren Heim-2:0 über Austria Lustenau waren Paul Mensah und Thomas Sabitzer mit ihren Treffern in der 3. und 74. Minute.

Amstetten musste nach dem Führungstor von Milan Vukovic (56./Elfmeter) durch Dominik Fitz in der 92. Minute den bitteren Ausgleich hinnehmen, bleibt aber als Tabellen-13. zwei Punkte vor der Austria-Amateurmannschaft außerhalb der Abstiegszone.

Schlusslicht Steyr verliert

Für Schlusslicht Vorwärts Steyr dürfte nach der 0:3-Heimniederlage gegen Lafnitz der Zug in Richtung Regionalliga abgefahren sein, die Steirer hingegen kamen als neuer Tabellenelfter dank Treffer von Martin Rodler (10.), Mario Kröpfl (54./Elfmeter) und Barnabas Varga (84.) dem Klassenerhalt wieder ein großes Stück näher. Ebenfalls mit dem Liga-Verbleib planen dürfen Austria Klgenfurt und der FAC nach dem 1:1 im direkten Duell, die Tore erzielten Sandro Zakany (52.) beziehungsweise Stefan Umjenovic (15./Elfmeter).

(APA/S24)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.11.2019 um 10:04 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/fussball-fc-liefering-unterliegt-bw-linz-69401191

Kommentare

Mehr zum Thema