Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Gerüchteküche: Was passiert bei Grödig und Red Bull Salzburg?

Stefan Nutz (li.) wird vom 1.FC Kaiserslautern beobachtet. Krugfoto/APA
Download von www.picturedesk.com am 15.12.2014 (11:21). APA19845020-2_16082014 - GRÖDIG - ÖSTERREICH: Stefan Nutz (SV Scholz Grödig/li) gegen Christian Deutschmann (SC Wiener Neustadt/re) am Samstag, 16. August 2014, während der tipico Bundesliga-Begegnung zwischen SV Scholz Grödig und SC Wiener Neustadt in Grödig. FOTO: APA/KRUGFOTO - 20140816_PD3240

Die Bundesliga hat sich am Sonntag in die Winterpause verabschiedet. Ab sofort regiert nicht mehr König Fußball, sondern der Konjunktiv. Wer könnte/möge/würde angeblich wohin wechseln?

Der Kader von Herbstmeister Red Bull Salzburg KÖNNTE sich im Winter verändern. Vieles deutet auf einen verfrühten Wechsel von Kevin Kampl und Andre Ramalho hin. Seit Sonntag ist aber auch ein Name als Zugang aufgetaucht.

Beim SV Grödig WÜRDE wie jeden Winter der Ausverkauf starten. Die Mittelfeldspieler Stefan Nutz und Philipp Huspek sind die heißesten Transferaktien des Tabellensiebten.

 

Kampls letztes Spiel im Bullendress?/Red Bull/GEPA Salzburg24
Kampls letztes Spiel im Bullendress?/Red Bull/GEPA

 

Marco Djuricin zu Red Bull Salzburg?

Die Kaderplanung in Salzburg ist vom Verbleib einiger Spieler abhängig, die den Club möglicherweise verlassen könnten. "Bevor das nicht endgültig geklärt ist, macht es auch keinen Sinn, über Neuzugänge zu spekulieren", betonte Sportdirektor Ralf Rangnick. Auch nicht über Marco Djuricin. Der Angreifer von Sturm Graz soll sich am Sonntag mit seinem Manager in der Mozartstadt aufgehalten haben.

 

Salzburg24 Salzburg24
Salzburg24

RB Leipzig als Option

Rangnick wollte davon nichts wissen. "Wir sprechen nicht über Spieler, die nicht bei uns spielen und erst recht nicht über Spieler, die in der selben Liga spielen. Wir schauen auf die Spieler, die da sind", betonte der Deutsche gegenüber "Sky". Dabei könnte Djuricin auch für den Schwesternclub RB Leipzig interessant sein. Beim deutschen Zweitligisten herrscht nach einem Kreuzbandriss des Ex-Rapidlers Terrence Boyd Stürmerbedarf. In Salzburg eben nicht. Das Duo Alan-Soriano harmoniert sehr gut und wird in Salzburg verweilen. Nach der Winterpause kehrt auch Youngster Nils Quaschner, nach seiner Verletzung, wieder in den Kader zurück.

 

Abgänge in Grödig unvermeidbar

Auch bei Nachbar SV Grödig KÖNNTE im Winter wieder die Kasse klingeln. Wie berichtet, sind deutsche Zweitligisten an Philipp Huspek und Stefan Nutz dran.

 

Ist Huspek (li.) in Grödig zu halten, wenn der finanzstarke FC Ingolstadt ruft?/Krugfoto/GEPA Salzburg24
Ist Huspek (li.) in Grödig zu halten, wenn der finanzstarke FC Ingolstadt ruft?/Krugfoto/GEPA
Ist Huspek (li.) in Grödig zu halten, wenn der finanzstarke FC Ingolstadt ruft?/Krugfoto/GEPA

Das Dilemma von Trainer Michael Baur scheint jenes, dass die Abgänge der Leistungsträger im Winter unvermeidbar scheinen. „Jetzt gehe ich einmal in den Urlaub, man wird sehen, was im Jänner passiert“, meinte Huspek. Baur tappt diesbezüglich im Dunkeln: „Wir wissen nicht einmal, wie der Kader aussehen wird. Ich habe der Mannschaft nur gesagt, dass ich hoffe, uns im Jänner genau so wieder zu sehen.“ Wenn der Preis stimmt WÜRDE Manager Christian Haas die beiden vermutlich mit dem Fahrrad über die Landesgrenze fahren.

Aber natürlich alles nur Konjunktiv.

(SALZBURG24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 10:55 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/geruechtekueche-was-passiert-bei-groedig-und-red-bull-salzburg-46188667

Kommentare

Mehr zum Thema