Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Grödig-Manager angeblich von Austria-Salzburg-Fans attackiert

Der Ausflug nach Hard war für Grödig in doppelter Hinsicht keine Reise wert. APA/GINDL
Der Ausflug nach Hard war für Grödig in doppelter Hinsicht keine Reise wert.

Der SV Grödig und Austria Salzburg waren in der neunten RLW-Runde im Ländle im Einsatz. Auf dem Rückweg vom Auswärtsspiel beim FC Hard soll es am Samstagabend für einige Grödig-Fans zu einem unliebsamen Zusammentreffen mit SVAS-Anhängern gekommen sein. Diese waren ebenfalls am Rückweg von der Partie beim VfB Hohenems.

Nach dem Böllerwurf-Vorfall vom 27. August traten zum wiederholten Male Anhänger von Austria Salzburg negativ in Erscheinung. Auf einer Autobahnraststätte in Bayern kam es zunächst zu einem Gespräch zwischen Grödig-Manager Christian Haas und einer Gruppe von circa sieben Austria-Anhängern, welches jedoch nicht friedsam endete.

Erneute Entgleisung von Austria-Fans

Wie aus einer Grödiger Presseaussendung bekannt wurde, sollen Teile der violetten Anhängerschaft Haas körperlich attackiert und zu Boden geprügelt haben. Laut dieser Aussendung erlitten auch weitere Beteiligte leichte Verletzungen. "Wer weiß, was passiert wäre, wenn sich meine Freundin und Peter Herzgsell ihnen nicht in den Weg gestellt hätten", äußerte sich Haas im SALZBURG24-Gespräch wutentbrannt.

Haas: "Austria Salzburg hat im Fußball nichts verloren"

"So ein Verein wie Austria Salzburg hat im Salzburger Fußball nichts verloren", fügte Grödigs Manager hinzu. Alexander Hütter, Interimsobmann von Austria Salzburg, sah die Situation hingegen nicht so dramatisch: "Herr Haas hat sich wohl in seiner Eitelkeit gekränkt gefühlt und ein wenig übertrieben. Ich war nicht dabei, habe aber nach dem angeblichen Vorfall am Telefon ganz normal mit ihm sprechen können. Ich glaube nicht, dass er wirklich verprügelt worden ist."

Hütter: "Alle gegen die Austria"

Hütter distanzierte sich vom Vorfall und hält diese für eine absichtliche Schädigung des Vereins: "Es kann ja nicht sein, dass wir immer als Schuldige dargestellt werden. Es macht den Anschein, dass immer alle gegen die Austria sind." Derzeit wolle Haas den Vorfall nicht rechtlich verfolgen lassen. Sportlich trennten sich Austria Salzburg und Hohenems in einem verrückten Spiel mit einem Remis. Nach 2:0-Rückstand drehten die Violetten das Spiel in ein 2:3 um, kassierten in der Nachspielzeit jedoch das 3:3. Grödigs Siegesserie riss bei der 1:3-Niederlage in Hard.

Eine Zusammenfassung aller Westliga Spiele mit Salzburger Beteiligung liefern wir euch wie gewohnt in einer gesammelten Übersicht detailliert nach.

(SALZBURG24/Andonov)

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 09:22 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/groedig-manager-angeblich-von-austria-salzburg-fans-attackiert-53825875

Kommentare

Mehr zum Thema