Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Grödig mit bitterer Heim-Niederlage

TSV Hartberg hat am Freitag sein Erste-Liga-Gastspiel beim heimschwachen SV Grödig zum ersten Auswärtssieg dieser Saison genutzt. Die Steirer feierten in der Untersbergarena einen 3:2-(2:1)-Erfolg, wobei Lukas Mössner (7.,15.,76.) für alle Tore seiner Mannschaft sorgte.

Viana (35.) und Siller (87.) gelang jeweils der Anschlusstreffer. Die Grödiger bleiben damit bei einem Heimsieg in dieser Saison, Hartberg hatte zuletzt in acht Matches in der Fremde nicht voll gepunktet. Die Salzburger begannen defensiv desorientiert. Beim ersten Gegentreffer sah Goalie Andreas Schranz nicht gut aus, als Mössner eine Flanke von Edmir Adilovic aus fünf Metern einköpfelte. Acht Minuten später verwertete der 27-jährige Stürmer ein Zuspiel von Fabian Harrer, die Hereingabe war von Cem Atan gekommen. Aber auch Hartbergs Goalie Jürgen Rindler leistete sich einen Schnitzer. Er faustete eine Flanke von Jiri Lenko so unglücklich auf Viana, dass dieser nur noch den Kopf hinhalten musste.

Grödig wachte nach Gegentreffer auf

Nach diesem Treffer wachte Grödig etwas auf. Viana mit Kopfball (39.) und Freistoß (49.) scheiterte an Rindler, danach probierten es Joachim Parapatits (62.) und Daniel Sobkova (71.) vergeblich. Mitten in die Drangperiode fiel Mössners drittes Tor. Seinen ersten Versuch wehrte Schranz auf Lenko ab, den von Außenverteidiger abspringenden Ball beförderte der Angreifer in die Maschen. Der Anschlusstreffer durch Sebastian Siller per Kopf nach einem Freistoß von Sobkova kam zu spät. Hartberg ist zwar weiterhin Neunter, aber nur noch zwei Punkte hinter den siebentplatzierten Grödig.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 07:09 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/groedig-mit-bitterer-heim-niederlage-59270485

Kommentare

Mehr zum Thema