Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Helmut Baic kehrt als Bramberg-Trainer zurück

Der Nachfolger von Johann Davare heißt Helmut Baic. Krugfoto
Der Nachfolger von Johann Davare heißt Helmut Baic.

Vergangene Woche kündigte Salzburgligist Bramberg einen Trainerwechsel für die nächste Saison an. Nun konnten die Pinzgauer einen Alt-Bekannten wieder an Board holen. Baic tritt seine dritte Amtszeit und wird schon im Vorhinein von Sportchef Martin Innerhofer mit Lob überschüttet.

"Er ist der beste Trainer, den ich in meiner aktiven Zeit hatte", lauteten die Worte von Innerhofer im SALZBURG24-Gespräch.

Bramberg will unter Baic "wie der FC Barcelona spielen"

Baic war schon in den Jahren 2006 bis 2007 sowie zwischen 2009 und 2013 Trainer bei den Pinzgauern. Im Oktober 2013 kam es nach einigen Streitereien zu einer unrühmlichen Trennung. Vergessen hat Innerhofer aber den 57-Jährigen jedoch nie: "Ich habe mir selber versprochen, dass ich ihn irgendwann einmal wieder nach Bramberg zurückholen werde", schwärmte Innerhofer, der von Baics Philosophie angetan ist. "Er verlangt sehr viel und will ähnlichen Kombinationsfußball wie der FC Barcelona spielen lassen. Natürlich auf Amateurniveau runter gebrochen."

Bereits im Reformjahr 2012 gelang Baic mit Bramberg der Aufstieg in die Salzburger Liga. Der gesamte Verein fiebert bereits auf den Rückkehrer hin und will an ähnliche Erfolge anknüpfen. Gut möglich, dass sich der Ex-Wals-Grünau-Trainer bereits am Sonntag in Bürmoos (16 Uhr) ein Bild vom Viertplatzierten machen wird.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 14.12.2018 um 04:51 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/helmut-baic-kehrt-als-bramberg-trainer-zurueck-58156669

Kommentare

Mehr zum Thema