Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

In Grödig liegt der Hund begraben

Grödig muss auch auf den verletzten Florian Hart verzichten. Sein Hund brachte ihn zu Fall. APA
Grödig muss auch auf den verletzten Florian Hart verzichten. Sein Hund brachte ihn zu Fall.

Vor dem Auswärtsspiel beim WAC (Sa. 19 Uhr) plagen den SV Grödig erneut Verletzungssorgen. Für den aktuellsten Ausfall ist ein Hund verantwortlich.

Dass der SV Grödig noch immer die Chance auf einen Europacup-Startplatz hat, gleicht einem kleinen Wunder. Trainer Adi Hütter hat vor dem Duell beim WAC kaum mehr gesunde Spieler zur Verfügung. Vor der 32. Runde verletzten sich Mittelfeldspieler Stefan Nutz (Kahnbeinbruch) und Außenverteidiger Florian Hart (Beckenprellung) – beide sind für Samstag fraglich. Besonders kurios: Hart zog sich seine Beckenprellung bei einem Fahrradsturz zu, den sein Hund bei einer Spazierfahrt verursachte.

Tormanntrainer läuft ein

Zur aktuellen Verletztenliste des SV Grödig kommen mit Peter Tschernegg und Marco Perchtold noch zwei gesperrte (5. Gelbe) Spieler. Nachdem Hütter im Herbst schon Platzwart Thomas Pfeilstöcker zu seinem Bundesligadebüt verhalf, nimmt am Samstag Tormanntrainer Michael Schwaiger auf der Bank Platz. Einser-Goalie Stankovic ist nach wie vor verletzt, Backup Adnan Adilovic flog am vergangenen Wochenende bei den Amateuren mit Rot vom Platz und ist deshalb auch für die Profis gesperrt.

Ausfälle: Sascha Boller (Knieverletzung), Cican Stankovic (Bruch der Mittelhand), Lukas Schubert (Herzmuskelentzündung), Robert Strobl (Schulterluxation), Taxiarchis Fountas (Knieverletzung), Simon Handle (Bruch des Mittelfußknochens).

„Ich habe noch genau 16 Spieler für die Reise nach Kärnten, mehr stehen mir einfach nicht mehr zur Verfügung. Aber jammern hilft uns auch nicht weiter, wenn wir unsere kleine Chance auf einen Europa-League-Startplatz behalten wollen, dann sollten wir in Wolfsberg punkten, am besten natürlich voll", sagte Hütter vor der Partie.

Grödig lässt Schubert nicht fallen

Hinter den Kulissen bastelt Grödig-Manager Christian Haas am Kader für die nächste Saison. Auf einige Spieler hat der Verein eine Option, die er ziehen könnte. Noch ohne Vertrag für die kommende Saison ist Publikumsliebling Lukas Schubert. Das Grödiger Urgestein laboriert seit Herbst an einer Herzmuskelentzündung und hatte seitdem keine Chance sich auf dem Platz für einen Vertrag zu bewerben. „Haas hat schon angekündigt, dass mich der Verein nicht in der Luft hängen lässt", berichtete „Schubi" im Talk mit SALZBURG24. Als einer von nur zwei Salzburgern (mit Max Karner) ist Schubert - nach dem Abgang von Adi Hütter - das Gesicht des SV Grödig.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 05:56 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/in-groedig-liegt-der-hund-begraben-45076297

Kommentare

Mehr zum Thema