Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Jung-Profi Benedikt Pichler im Liveinterview

Benedikt Pichler gelang im Sommer der Sprung von Grödig in die neue zweite Liga zu Austria Klagenfurt. Im Live-Interview sprach der 21-jährige Neo-Profi über seinen Aufstieg, dem Ligaunterschied und seinen Mittelfußbruch. Zudem gab uns sein Berater Philipp Mirtl einen Einblick in den Spielerberater-Job.

Das Fußballspielen lernte Pichler beim USK Gneis. Mit 13 Jahren zog es den Vollblut-Stürmer nach Anif, ehe der Angreifer in den letzten drei Jahren bei Grödig den nächsten Entwicklungsschritt machte.

Benedikt Pichler (Mitte) und Spielerberater Philipp Mirtl (li.) im S24-LIVE-Talk. SALZBURG24/Schuchter
Benedikt Pichler (Mitte) und Spielerberater Philipp Mirtl (li.) im S24-LIVE-Talk.

Mit zehn Treffern und seinen Tempoläufen auf dem Flügel weckte der Salzburger in der Regionalliga West Begehrlichkeiten von LASK Linz und Blau-Weiß Linz. Auch bei Mattersburg absolvierte der Youngster bereits ein Profitraining, entschied sich allerdings für Austria Klagenfurt. Bei den Kärntnern gelangen ihm in sieben Einsätzen bereits zwei Tore, ehe er Mitte September nach dem Goldtor gegen Horn mit einem Mittelfußbruch außer Gefecht gesetzt wurde. Für uns nahmen sich Pichler und Mirtl von derBerateragentur M&M Deportivo Zeit für einen Besuch in der Redaktion.

Aufgerufen am 16.02.2019 um 04:59 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/jung-profi-benedikt-pichler-im-liveinterview-60359986

Kommentare

Mehr zum Thema