Jetzt Live
Startseite Fußball
Quarantäne

Zwei weitere Covid-19-Fälle beim KSV

Drei Fußballer des Vereins positiv getestet

Fußball, SB, APA/ERWIN SCHERIAU
Drei Spieler im österreichischen Profifußball wurden positiv getestet. (SYMBOLBILD)

Beim Fußball-Zweitligisten Kapfenberger SV sind laut Clubangaben zwei weitere Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das Duo weise keine Symptome auf und sei vom Rest der Mannschaft isoliert worden, gab der KSV an.

Ein erster Fall im Kader der Steirer war am Freitag bekanntgeworden, daraufhin wurde ihr an diesem Tag angesetztes Ligamatch gegen Innsbruck auf Dienstag verschoben. "Im Moment fällt es schwer, den Fokus auf Fußball zu richten. Aber wir versuchen, bestmöglich mit dieser Situation umzugehen und versuchen auch ganz normal zu trainieren", erklärte Chef-Trainer Kurt Russ in einer Mitteilung auf der Vereinshomepage vom Samstagabend.

Neuer Testdurchgang für gesamtes Team

Spieler mit negativen Testergebnissen dürfen an Trainings und Spielen teilnehmen. Am Montag soll das gesamte Team erneut getestet werden. "Wir bereiten uns unter Einhaltung der strengen Regeln auf das Heimspiel am Dienstag vor. Wir müssen eh abwarten, was dann bei den nächsten Tests am Montag rauskommt. Wichtig ist, dass es allen so weit gut geht. Wir werden das schaffen und gemeinsam überstehen", so Russ.

Kapfenberg isoliert restliche Mannschaft

Nach dem ersten Positiv-Fall sei der gesamte Kader unter Quarantäne gestellt und neuerlich durchgetestet worden. "Bei diesen Überprüfungen gab es leider bei zwei weiteren KSV-Kickern ein positives Testergebnis (Test war zwar nicht eindeutig, wurde aber als positiv ausgewiesen). Die beiden Spieler (weisen keine Symptome auf und fühlen sich gut) wurden sofort vom Rest der Mannschaft isoliert", hieß es in der Clubmitteilung.

Coronavirus: 14-Tage-Quarantäne für Fußballer

Aus Sicherheitsgründen sei die Mannschaft nun ins leerstehende und zuvor desinfizierte Akademie-Wohnheim eingezogen. Dort seien die Spieler bis auf ein einige, die ohnehin in unmittelbarer Nähe des Stadions wohnen, während ihrer 14-tägigen Quarantäne untergebracht. "Die Spieler verlassen das Areal nur zum Trainieren. Auch das KSV-Büro wurde vorübergehend wieder geschlossen und auf Home-Office umgestellt", erläuterten die Kapfenberger.

(Quelle: APA)

Erster Corona-Fall in Österreichs Profifußball

Betroffener Spieler hat keine Symptome
ABD0121_20170311 - MARIA ENZERSDORF - ÖSTERREICH: FEATURE: Ein Spieler und ein Ball während der tipico Bundesliga-Begegnung zwischen FC Admira Wacker Mödling und Red Bull Salzburg am Samstag, 11. März 2017 in Maria Enzersdorf. - FOTO: APA/HERBERT P. OCZERET

Erstmals in der laufenden Meisterschaft der beiden höchsten Fußball-Spielklassen ist ein Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden. Wie die Bundesliga am Freitag mitteilte, wurde bei einem Akteur des Kapfenberger SV das Coronavirus nachgewiesen. Das Ligaspiel der Steirer gegen Wacker Innsbruck am (heutigen) Freitagabend wurde daraufhin auf Dienstag verschoben.

Der Verein hat entsprechend dem Präventionskonzept reagiert und umgehend die zuständige Gesundheitsbehörde und die Liga informiert. Der betroffene Spieler – aus Datenschutzgründen wird der Name nicht genannt – wurde sofort unter Quarantäne gestellt. Er weist laut Liga-Informationen keine Symptome auf, es geht ihm nach eigenen Angaben gut.

Kapfenberger werden durchgetestet

Zusätzlich zum Gesundheitstagebuch und der aktiven Beobachtung werden sämtliche Kontaktpersonen und somit der gesamte Kader der KSV unter Quarantäne gestellt und erneute Testungen veranlasst. Aktuell weisen die Personen der Roten Gruppe keinerlei Symptome auf und wurden in der letzten Testrunde allesamt negativ getestet.

Spiel in Zweiter Liga wird verschoben

Aus Sicherheitsgründen entschlossen sich Kapfenberg und Wacker, das Spiel zu verschieben und die neuen Testergebnisse abzuwarten. Alle Spieler, die erneut negativ getestet werden, bleiben weiter spielberechtigt, da es ihnen in diesem Fall erlaubt ist, die nun bestehende 14-tägige Quarantäne für Trainingseinheiten und Spiele zu verlassen. Als neuer Termin für die Austragung der Partie der 26. Runde wurde Dienstagabend (18.30 Uhr) von der Bundesliga fixiert.

Bundesliga- Präventionskonzept greift

"Der aktuelle Fall verdeutlicht, wie wichtig es in Zeiten der Covid-19-Pandemie ist, ein funktionierendes Präventionskonzept zu haben, das im Anlassfall auch schnell greift", sagte der Vorstandsvorsitzende der Liga, Christian Ebenbauer, in einer Aussendung. Kapfenbergs Präsident Erwin Fuchs gab an, sofort nach dem positiven Test-Ergebnis sämtliche Maßnahmen des Präventionskonzepts umgesetzt zu haben. "Diese konsequente Vorgehensweise ist für den Schutz aller Akteure ein wesentlicher Schritt", so Fuchs.

Kapfenberg liegt in der 2. Liga aktuell am letzten Tabellenplatz, Absteiger gibt es in dieser Saison keinen.

Aufgerufen am 27.09.2020 um 12:04 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/kapfenberg-zwei-weitere-corona-faelle-bei-fussballverein-89779861

Kommentare

Mehr zum Thema