Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Landescup-Finale: Anif holt sich gegen Bergheim den Pokal

Ausgelassener Jubel beim Cupsieg von Anif. Krugfoto
Ausgelassener Jubel beim Cupsieg von Anif.

Salzburgs bestes Amateurteam, USK Anif hat in eindrucksvoller Manier zum zweiten Mal den SFV-Stiegl-Landescup gewonnen. Der Regionalligist besiegte im Finale in Eugendorf Salzburgligist FC Bergheim klar mit 3:0 und holte sich innerhalb eines Jahres den zweiten Titel.

Bei sommerlichen Temperaturen vor rund 600 Zuschauer auf der Sportanlage in Eugendorf wurde der Regionalligist am Mittwochabend seiner Favoritenrolle mehr als nur gerecht, ließ sich vom Rücktritt ihres Obmanns Fuchs nicht beeindrucken und triumphierte klar über Bergheim.

Anif-Kapitän Bernhard Löw (oben) erzielte den Führungstreffer und wird nächste Saison für Seekirchen auf Torjagd gehen./Krugfoto Salzburg24
Anif-Kapitän Bernhard Löw (oben) erzielte den Führungstreffer und wird nächste Saison für Seekirchen auf Torjagd gehen./Krugfoto

Erstes Saisonziel erreicht

Seit der Wiedereinführung des Landescups 2004 versuchte Bergheim zum ersten Mal den Pokal zu erobern. Anif stand nach der Niederlage gegen Grödig 2007 (4:2 n.E.) und dem Triumph 2010 gegen Neumarkt (2:1 n.V) zum dritten Mal im Endspiel. Als Aufsteiger und bestes Salzburger Team in der Westliga spielten die Flachgauer auch im Cup groß auf, erreichten mit dem Cupsieg ihr erstes Etappenziel.

Josef Wittmann (re.) sorgte für die obligatorische Bierdusche für Anif-Coach Hofer. /Krugfoto Salzburg24
Josef Wittmann (re.) sorgte für die obligatorische Bierdusche für Anif-Coach Hofer. /Krugfoto

Anif sorgt für klare Verhältnisse

Bereits in der ersten Hälfte machte die von Thomas Hofer betreute Mannschaft alles klar und ging mit einem komfortablen 2:0-Vorsprung in die Halbzeitpause. Kapitän Löw (14.), der ab Sommer seine Qualitäten in Seekirchen unter Beweis stellen wird, und Patrick Kreil (18.) sorgten mit einem Doppelschlag früh für klare Verhältnisse. Ohne Talwieser und Steinberger konnte Bergheim seinen scheidenden Coach den Abgang nicht versüßen, agierte in der Offensive oft glücklos. Auch Mittelfeldregisseur Michael Prötsch konnte im Prestigeduell gegen seinen künftigen Verein nichts anrichten.

3.500 Euro Siegesprämie

Anif kontrollierte wie erwartet das Spiel, ließ Ball und Gegner laufen und schlug in der Schlussminute erneut durch Greil (90+2.) zu. Damit sicherte sich der Favorit eine Siegesprämie von über 3.500 Euro für die Cupfeier. Verlierer Bergheim, die den Meistertitel in der Salzburger Liga fest im Visier hat, gingen jedoch auch nicht leer aus. Als Finalteilnehmer qualifizierte sich auch der Salzburgligist für die erste ÖFB-Samsung-Cup-Runde, könnte mit einem Bundesligisten das große Los ziehen. In der Liga haben beide Mannschaften noch großes Vor. Anif will Platz zwei in der Westliga, während Bergheim um den Meistertitel in der Salzburger Liga kämpft.

USK Anif - FC Bergheim 3:0 (2:0)

Tore: Löw (14.), Greil (18., 90+2.)

Und so feiert der Sieger...

(SALZBURG24/Andonov)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.09.2021 um 10:09 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/landescup-finale-anif-holt-sich-gegen-bergheim-den-pokal-52290628

Kommentare

Mehr zum Thema