Jetzt Live
Startseite Fußball
"Hinti" & Hütter

Salzburger Top-Duo wieder vereint

Martin Hinteregger und Adi Hütter APA/KRUGFOTO
Martin Hinteregger (Mitte) und Adi Hütter (re.): Das ehemalige Salzburger Erfolgsduo könnte bald wieder vereint sein.

Martin Hinteregger und Trainer Adi Hütter feierten bei Red Bull Salzburg gemeinsame Erfolge. Nach dem Augsburg-Aus des Innenverteidigers gibt es nun eine Reunion des ehemaligen Salzburger Top-Duos.

Drei Stunden lang war Martin Hinteregger (26) am Mittwoch im Büro von Augsburg-Manager Stefan Reuter (52) zum Rapport. Nun ist der Abgang des Augsburger Rekordtransfers – 2016 wechselte der Eigenbauspieler von Red BullSalzburg für 6,5 Millionen Euro zum FCA– besiegelt.

Martin Hinteregger zu Frankfurts Adi Hütter

"Es waren gute Gespräche. Warten wir die nächsten Tage ab", sagte "Hinti" noch am Mittwochabend zur deutschen Bild. Der Innenverteidiger wurde nach dessen Kritik an Trainer Manuel Baum mit einer "drastischer Geldstrafe" und einer Suspendierung hart bestraft."Er darf sich gerne auch mit anderen Dingen beschäftigen, und sollte eine seriöse Anfrage bei uns ankommen, werden wir uns damit beschäftigen", sagteReuter.

Eintracht Frankfurt hat Interesse gezeigt, der Kärntner wechselt damit zu seinem Ex-Coach nach Frankfurt.Mit Eintracht-Trainer Adi Hütter (48) wurde Hinteregger mit Salzburg österreichischer Meister und Pokalsieger (2015). Die Übernahme erfolgt erst einmal leihweise bis zum Sommer.

Hinteregger: "Freue mich auf neue Aufgabe"

"Ich schätze Adi Hütter und seine Art, Fußball zu spielen sehr und freue mich auf meine neue Aufgabe. Natürlich konnte ich die Spiele der Eintracht in der Hinrunde verfolgen und habe gesehen, welch großes Potenzial in der Mannschaft steckt. Ich würde gerne dazu beitragen, dass wir die gute Hinrunde bestätigen können", sagte der 26-Jährige in einer Aussendung der Eintracht.

Augsburg zitierte Hinteregger mit den Worten: "Ich bedaure die Entwicklung in den letzten Tagen, aber ich denke, dass es aktuell das Beste ist, wenn ich eine neue Herausforderung annehme."

Reuter: "Keine gemeinsame Basis"

In Augsburg besitzt Hinteregger noch einen bis Sommer 2021 laufenden Vertrag. Wie sich die Situation nach Saisonende darstellt, wird sich weisen. "Aktuell gibt es keine gemeinsame Basis, um eine Eingliederung ins Team kurzfristig umzusetzen, weil Martin Hinteregger nicht bereit ist, den Weg des FC Augsburg mitzugehen", sagte Augsburgs Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter. Deshalb habe man dem Transfer zugestimmt.

(SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 18.02.2019 um 05:00 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/martin-hinteregger-und-adi-huetter-kuenftig-beide-bei-eintracht-frankfurt-64980889

Kommentare

Mehr zum Thema