Jetzt Live
Startseite Fußball
Ex-Salzburg-Star

Hinteregger will Wechsel provozieren

Martin Hinteregger und Adi Hütter APA/KRUGFOTO
Hinteregger (mi.) und Adi Hütter (re.) waren bei Eintracht Frankfurt wieder vereint.

Irre: Martin Hinteregger, ehemals Verteidiger in Diensten des FC Red Bull Salzburg, scheint seinen Wechsel innerhalb der deutschen Bundesliga forcieren zu wollen. Der 26-Jährige war im letzten halben Jahr vom FC Augsburg an Eintracht Frankfurt ausgeliehen worden. Hinteregger hatte bekundet, gerne beim von Adi Hütter trainierten Team bleiben zu wollen. Um seine Absichten zu unterstreichen, erschien der Defensivmann zum Training beim FCA mit einem Eintracht-Rucksack.

Hinteregger war in Augsburg aufs Abstellgleis geraten, nachdem er im Winter den nunmehrigen Ex-Coach des FC Augsburg, Manuel Baum, öffentlich kritisiert hatte. Es folgte eine Leihe zu Eintracht Frankfurt, wo er auf Ex-Salzburg-Trainer Adi Hütter traf. Mit den Frankfurtern erlebte der 26-Jährige einen sportlichen Höhenflug mit dem Erreichen des Europa-League-Halbfinales und Platz sieben in der Bundesliga.

Ex-Salzburger Hinteregger will zur Eintracht

Nun ist der Defensivmann zu seinem Stammklub Augsburg zurückgekehrt, wo er zum Training laut „Bild“ mit einem Rucksack seines alten Arbeitgebers Eintracht Frankfurt erschien. Hinteregger strebt einen Transfer zur Eintracht an, aktuell sollen beide Vereine noch um die Ablöse feilschen. Augsburg will 13 Millionen für den Ex-Bullen, Frankfurt bot bislang zehn.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.07.2019 um 11:56 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/martin-hinteregger-will-wechsel-provozieren-73196476

Kommentare

Mehr zum Thema