Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Mersudin Jukic ist zurück bei der Austria

Mersudin Jukic zieht zukünftig wieder das violette Dress über. Krug
Mersudin Jukic zieht zukünftig wieder das violette Dress über.

Die Austria Salzburg dementierte Wechselgerüchte bis zuletzt, jetzt ist es offiziell: Der „verlorene Sohn“ wechselt zurück zu den Violetten. Jukic schoss die Austria 2009 zum Aufstieg. Der kolportierte Wechsel von Marko Vujic nach Wiener Neustadt wird indes nicht stattfinden.

Die Gerüchte um den Wechsel von Mersudin Jukic zur Austria Salzburg kursierten seit einigen Tagen in den Medien, die Violetten dementierten bis zuletzt. Grödig-Trainer Adi Hütter soll Jukic nahegelegt haben, sich um einen neuen Verein umzusehen. Ein weiteres Gerücht legte den Wechsel von Marko Vujic zu Heimo Pfeifenberger nach Wiener Neustadt nahe – die Austria bestätigte mittlerweile seinen Verbleib.

Wechsel sorgte für Aufregung

Mersudin Jukic, der vorerst für das Frühjahr mit Option auf ein weiteres Jahr verpflichtet wurde, kommt von Grödig - also genau dem Club, zu dem er seinerzeit gegangen ist. Und damit für ordentlich Aufregung gesorgt hatte. „Das ‚Wie‘ war damals sicherlich nicht ganz korrekt gegenüber dem Verein und den Fans. Heute würde ich das anders machen. Da hat mich einfach die sportliche Herausforderung zu sehr gereizt. Ich möchte das jetzt wieder gerade biegen, und am Platz mit meiner Leistung überzeugen", sagt der Goalgetter rückblickend. 

Jukic: „Will große Ziele erreichen“

Vorerst steht Jukic für das Frühjahr im Dienst der Austria, mit einer Option auf Verlängerung. Für die kommende Zeit hat sich Jukic viel vorgenommen: „Ich freue mich, dass ich wieder hier bin, und will zusammen mit der Mannschaft und dem Trainerstab die großen Ziele erreichen.“  

Stöger Drahtzieher des Transfers 

Wurde Jukic’ Rückkehr bereits vor zwei Tagen von einigen Medien kolportiert, gab es für den Sportlichen Leiter Gerhard Stöger bis zum Abschluss des Transfers noch einiges zu tun, umso größer ist die Freude dass es knapp vor Schluss der Übertrittszeit noch geklappt hat. „Ich bin in meiner Position als Manager/Sportdirektor glücklich, dass uns der Deal gelungen ist. Denn damit haben wir wohl eine, wenn nicht die sportlich attraktivste Mannschaft seit langer, langer Zeit zu Verfügung, und das Trainerteam kann somit auf zahlreiche Aufstellungsvariationen zurückgreifen“, so Stöger in einer Aussendung.

Marko Vujic bleibt 

Die Gerüchteküche brodelte auch rund um Marko Vujic. Dem violetten Goalgetter, er ist mit neun Treffer der treffsicherste Austria-Spieler, wurde ein Wechsel zu Heimo Pfeifenberger nach Wiener Neustadt nachgesagt. Die Salzburger konnten aber am Donnerstagnachmittag den Verbleib des 28-Jährigen bestätigen.

Aufgerufen am 15.12.2018 um 09:09 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/mersudin-jukic-ist-zurueck-bei-der-austria-42480091

Kommentare

Mehr zum Thema