Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Next Generation Trophy: Jungbullen nach Finaltriumph über Bayern Rekordsieger

1:0 lautete schließlich der Finalstand bei der Next Generation Trophy zugunsten des Gastgebers. FMT-Pictures/K.T.
1:0 lautete schließlich der Finalstand bei der Next Generation Trophy zugunsten des Gastgebers.

Die Salzburger setzten sich am Samstag bei der Next Generation Tropy in Salzburg-Liefering als erstes Team die zweite Krone bei der Next Generation Trophy auf. Die Jungbullen siegten gegen das Nachwuchsteam des FC Bayern München mit 1:0.

Ein kleiner Vergleich sei angebracht: FC Red Bull Salzburg hatte erst im Jänner Bayern München in der ausverkauften Red Bull Arena mit 3:0 in die Schranken gewiesen – auch wenn es nur ein Test war. Es war aber auch ein Vorgeschmack, welche Art von Fußball in Salzburg nun gepflegt wird. Und dass man damit sehr erfolgreich sein kein, war ja schon beim Treffen mit den Münchnern zu Jahresbeginn zu erkennen.

Internationale Top-Nachwuchsteams in Salzburg

Samstag standen sich bei der sechsten Next Generation Trophy, dem international weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten U16-Turnier, die zwei besten U16-Nachwuchsteams aus Österreich und Deutschland erneut gegenüber. Wiederum wirkten die Hausherren, als hätten sie die bessere Taktik aus der Schublade geholt. Die Bayern versuchten im gesamten Spielaufbau spielerische Lösungen zu finden. So weit, so gut. Doch das spielte der Rose-Truppe perfekt in die Karten. Immer wieder konnten Bälle in der bayerischen Vorwärtsbewegung abgefangen werden. Randy Montie, Salzburg-Torschütze vom Dienst mit Kamerun-Wurzeln und seit einem Jahr in der Mozartstadt, kam in Minute fünf gleich zum ersten Mal gefährlich vors gegnerische Tor.
Die Bayern reagierten, stellten auf Konter um. Eine Attacke an Stürmer Wintzheimer hätte zu einem Elfmeter führen können, auch die nächsten zwei Chancen verbuchten die Gäste. Doch Salzburg-Keeper Schragl bewies, warum er ein starker Rückhalt des Teams ist. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem nun auch die Jungbullen tollen Kombinationsfußball boten.

1:0 für Salzburg nach Foul-Elfmeter

Unmittelbar vor dem Pausenpfiff, in einer neuerlichen Drangperiode der Salzburger, kam es zur Schlüsselszene der Partie: Wolf nahm sich eine weite Clement-Flanke über die Bayern-Abwehr perfekt mit, und der Bayern-Goalie kann nur noch die Notbremse ziehen. Rot für ihn – Elfer für Salzburg. Und Randy Montie netzte mit seinem fünften Turniertreffer zur Führung unmittelbar vor der Pause ein. Da spendete auch die Zuseher-Prominenz um Salzburg- und Leipzig-Sportdirektor Ralf Rangnick, ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner, Jugend-Nationalteamtrainer Hermann Stadler sowie unzählige internationale Scouts kräftigen Applaus.

Die Bayern gingen nun aggressiver in die Zweikämpfe, setzten alles auf eine Karte. Die Salzburg-Boys blieben aber abgebrüht, strahlten über Konter weiterhin große Gefahr aus. Als Randy Montie, das Spielfeld drei Minuten vor dem Ende verließ, schien alles entschieden zu sein. Salzburg kam zwar noch zu Chancen, wie etwa durch einen Meisl-Kopfball, aber auch das 1:0 reichte zum Sieg!

Bei den Salzburgern kannte der Jubel bei der anschließenden Siegerehrung natürlich keine Grenzen. Aus dem unglaublich starken Salzburger-Kollektiv hervorzuheben ist Randy Montie, der im Finale Nervenstärke bewies und den Elfmeter trocken verwandelte. So gab es für Trainer Marco Rose und seine Jungs einige Gründe für eine ausgelassene Feier. Und die Jungbullen dürfen sich nun Rekordbullen nennen. Sie sind in der sechsjährigen Geschichte das erste Team, das sich den Titel zum zweiten Mal geschnappt hat.

Platz drei an Red Bull New York

Platz drei ging an Red Bull New York. Die US-Kicker besiegten in einer extrem engen Partie die sicherlich nicht unterlegenen Rasenballer aus Leipzig hauchdünn mit 1:0.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.09.2020 um 12:03 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/next-generation-trophy-jungbullen-nach-finaltriumph-ueber-bayern-rekordsieger-45652594

Kommentare

Mehr zum Thema