Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Oberlin verlässt Red Bull Salzburg - Schweizer Abwehr-Talent im Anflug

Mit Jasper van der Werff treibt Salzburg die Kaderplanung voran. Red Bull / GEPA
Mit Jasper van der Werff treibt Salzburg die Kaderplanung voran.

Nach dem Transfer-Coup um Zlatko Junuzovic hat der FC Red Bull Salzburg am Dienstag den nächsten Neuzugang vermeldet: Mit Jasper van der Werff verpflichteten die Bullen ein Innenverteidiger-Talent aus der Schweiz. Leih-Stürmer Dimitri Oberlin bleibt hingegen in Basel.

Der Doppelstaatsbürger van der Werff (Schweiz/Niederlande) stammt aus dem Nachwuchs von St. Gallen und kam in der noch laufenden Saison der Schweizer Super League auf acht Einsätze – bei den Bullen erhielt er einen Vertrag bis 2022.

Van der Werff dockt in Salzburg an

Sportdirektor Christoph Freund meint zum Neuzugang: "Mit Jasper konnten wir einen talentierten und spielerisch starken Innenverteidiger zu uns holen. Er bringt viele Qualitäten für unser Spiel mit und hat auch noch großes Entwicklungspotenzial." Der Neuzugang selbst ist gespannt auf die neue Herausforderung: "Ich freue mich sehr auf den spielfreudigen und intensiven Fußball, der hier in Salzburg gespielt wird", so van der Werff

FC Basel zieht Oberlin-Option

Nicht mehr aus der Schweiz nach zu Red Bull Salzburg zurückkehren wird Dimitri Oberlin. Der im Sommer 2017 an den FC Basel verliehene Offensivmann wurde von den Eidgenossen mittels der im Vorjahr vereinbarten Kaufoption in Höhe von rund 4,1 Millionen Euro fix verpflichtet. In Basel, wo dem 20-Jährigen in 37 Spielen zehn Treffer gelangen, unterschreibt der Stürmer einen Vertrag bis 2022.

Aufgerufen am 19.11.2018 um 12:58 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/oberlin-verlaesst-red-bull-salzburg-schweizer-abwehr-talent-im-anflug-58334743

Kommentare

Mehr zum Thema