Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

ÖFB-Cup: Pinzgau Saalfelden muss sich St. Pölten geschlagen geben

Bundesliga-Flair im Pinzgau: In der zweiten ÖFB-Cup-Runde empfing Westliga-Schlusslicht Pinzgau Saalfelden am Mittwochabend die bestens aufgelegte Bundesliga-Elf aus St. Pölten mit Didi Kühbauer an der Seitenlinie. Man musste sich im neuen Stadion in der Bürgerau 0:5 geschlagen geben.

Trotz Niederlage erhalten die Pinzgauer für die Teilnahme an der zweiten ÖFB-Cup-Runde eine Prämie in Höhe von 3.500 Euro. Die Tore für die Niederösterreicher erzielten Michael Ambichl (11., 71.), Hussein Balic (34., 67.) und Daniel Schütz (87.).

Hier könnt ihr das Spiel nachsehen:

"Für uns ist die Partie eine riesen Geschichte. Besonders freue ich mich auf ein Wiedersehen mit den Ex-Schützlingen Sandro Ingolitsch und Luca Meisl, die ich bei Red Bull Salzburgs U15 trainiert habe", sagte Pinzgau-Trainer Franz Seiler vor dem Spiel im S24-Gespräch.

Aufgerufen am 19.12.2018 um 01:56 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/oefb-cup-pinzgau-saalfelden-muss-sich-st-poelten-geschlagen-geben-60287716

Kommentare

Mehr zum Thema