Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

ÖFB-Cup: Red Bull Salzburg bei "Riesentöter" Bad Gleichenberg gefordert

Rose will "keine Cup-Überraschung erleben". Red Bull / GEPA
Rose will "keine Cup-Überraschung erleben".

Red Bull Salzburg erwartet im ÖFB-Cup-Achtelfinale am Mittwoch (19 Uhr) ein Auftritt beim "Riesentöter". TuS Bad Gleichenberg schlug in der 1. Runde den Erste-Liga-Verein Wattens, ehe auch gegen die Admira eine Überraschung (3:1) gelang.

Der ehemalige Kapfenberg-Profi Philipp Wendler hat im Cup bereits viermal getroffen. "Das muss uns Warnung genug sein. Sie verfügen über eine Mannschaft, die ein sehr hohes Niveau erreichen kann. Wir wollen keine Cup-Überraschung erleben", betonte Red-Bull-Trainer Marco Rose.

Salzburgs Auswärtsreise endet

Für sein Team geht beim Tabellenfünften der Regionalliga Mitte eine Serie von vier Auswärtsspielen zu Ende. Siegen gegen den LASK und Konyaspor folgte am Wochenende ein 1:1 bei der Admira. Weiter fehlen wird der verletzte Stürmer Hwang Hee-chan (Oberschenkel). Bad Gleichenberg stellt sich auf ein Fußballfest ein, die Arena fasst dank Zusatztribünen nun 4.000 Zuschauer. Trainer Georg Kaufmann zur Ausgangslage: "Zu verlieren haben wir nichts, gewinnen können wir alles."

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 08:09 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/oefb-cup-red-bull-salzburg-bei-riesentoeter-bad-gleichenberg-gefordert-57206362

Kommentare

Mehr zum Thema