Jetzt Live
Startseite Fußball
Aus in Runde 2

Seekirchen zieht klar den Kürzeren

Salzburger Regionalligist kassiert Packung in Altach

Fußball SALZBURG24/WURZER
Bei Bundesligist Altach hatte Seekirchen das Nachsehen. (SYMBOLBILD)

Völlig problemlos setzte sich Bundesligist Altach in der 2. ÖFB-Cup-Runde mit einem 7:0 (3:0) gegen Regionalliga-Salzburg-Vertreter Seekirchen durch.

Altachs Cheftrainer Alex Pastoor fehlte bei dem Cup-Duell am frühen Samstagabend. Der Niederländer reiste über das Wochenende kurzfristig aus privaten Gründen in die Heimat und wurde von Co-Trainer Martin Bernhard vertreten.  

Seekirchen geht in Altach unter 

Schon in den ersten 35 Minuten trafen zweimal Manfred Fischer (21., 35.) – darunter sehenswert aus knapp 20 Metern unter die Latte – und Daniel Maderner (23.) für die Vorarlberger. Nach dem Seitenwechsel machten die eingewechselten Chinedu Obasi (70., 89.) und Aljaz Casar (82., 85.) das Tor-Festival perfekt.  

Einziger Wermutstropfen für die Vorarlberger: Verteidiger Berkay Dabanli musste nach einer Viertelstunde mit einer Knöchelverletzung vom Feld. 

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.10.2020 um 07:33 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/oefb-cup-seekirchen-unterliegt-deutlich-bei-altach-94348243

Kommentare

Mehr zum Thema